Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück
  • Begrüßungssekt
  • Tapas-Teller, Süßigkeit und ein Glas spanischer Wein
  • Tagesticket öffentliche Verkehrsmittel
  • 50 % Ermäßigung Hotel-Tiefgarage

Hotel-Infos kompakt
NH Dresden Neustadt

Modernes, schönes Stadthotel, 1996 erbaut, 2002 von der spanischen Hotelgruppe NH übernommen und 2009 komplett renoviert.

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Dresden liegt 200 Kilometer südlich von Berlin, zwischen Zwickau und Görlitz. Das NH Dresden Neustadt befindet sich im Stadtteil Neustadt, ca. 4 km von der Autobahn (Ausfahrt Dresden-Hellerau) entfernt.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Fahren Sie auf der A 4/E 40 Richtung Dresden. Nehmen Sie die Ausfahrt Dresden-Hellerau und biegen Sie rechts auf die B 170/E 55 Radeburger Straße ab. Folgen Sie der Beschilderung Richtung Dresden-Zentrum/Prag. Sie finden das NH Dresden Neustadt nach 4 km an der Kreuzung Hansastraße/Fritz-Reuter-Straße auf der rechten Seite.

Mit dem Zug

Nehmen Sie von der Haltestelle Dresden-Neustadt oder Hauptbahnhof die Straßenbahn 3 Richtung Wilder Mann. Die Straßenbahnhaltestelle befindet sich direkt vor dem Bahnhofsgebäude. Steigen Sie an der Haltestelle Liststraße aus. Gehen Sie die Fritz-Reuter-Straße entlang. An der nächsten Kreuzung sehen Sie bereits das NH Dresden Neustadt. Die gesamte Fahrt dauert ungefähr 6 min.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise flexibel, buchbar bis auf Weiteres, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.22 / 10 26 Bewertungen
1.020 Gäste seit April 2011

Im NH Hotel sind wir gut untergebracht gewesen. Das Frühstücksbuffet war reichhaltig - allerdings haben wir uns vom feurig-spanischen Tapas-Teller mehr erwartet. Das Tagesticket für die Öffentlichen Verkehrsmittel haben wir gerne genutzt. Während unseres Aufenthaltes haben wir uns die Innenstadt angesehen, die Frauenkirche besichtigt und waren außerdem im sehenswerten Grünen Gewölbe.

Februar 2019
Katrin Löwe,
39116 Magdeburg

Während unseres Aufenthaltes haben wir uns einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten angesehen, wir haben die Frauenkirche besichtigt, waren in der Oper, haben uns den Zwinger angesehen und zudem an einer Schifffahrt und an einer Stadtführung teilgenommen. Mit dem NH Hotel waren wir zufrieden, zur Begrüßung erhielten wir den Sekt, der Tapas-Teller war leckerund außerdem haben uns die freundlichen Mitarbeiter rundum verwöhnt.

Oktober 2018
Monika Petersen,
63526 Erlensee

Mit dem NH Hotel waren wir zufrieden und wurden rundum von den netten Mitarbeitern verwöhnt. Einzige Beanstandung war der Service einer Mitarbeiterin an der Hotelbar, diese war unfreundlich. Das Tagesticket für die Öffentlichen Verkehrsmittel haben wir erhalten und uns die Stadt ausgiebig angesehen.

Oktober 2018
Alexandra Röhr,
22949 Ammersbek

Die Story zum Angebot
Pausbäckige Engel und andere Prunkschätze

Perücke, Puderdöschen und Samtrock sind in Dresden immer noch en vogue. Na ja, zumindest hie und da in der Altstadt. August der Starke, Superminister Brühl und Gräfin Cosel sind quasi unsterblich - zumindest in Form adretter Stadtführer. Aber genau das macht das besondere Flair Dresdens aus: die Liebe für alles Schöne, Prächtige, Kunstsinnige, Historische. Die Elbmetropole lockt beständig mit ihrer ungebremsten Lust an Kunst und Kultur. Allein 56 Galerien, 44 Museen und 36 Theater und Bühnen könnte man besichtigen...

Der Tipp vom Producer
Schnitzeljagd auf der Festung Königstein

Dresden ist ohne Frage eine atemberaubende Stadt, in der man auch schon mal eine ganze Woche verbringen kann und immer noch nicht alles entdeckt hat. Aber auch rund um Dresden gibt es allerhand zu sehen, zum Beispiel den Naturpark Sächsische Schweiz. Wenn es möglich ist, dann hängen Sie doch noch einen Urlaubstag dran und besuchen Sie die Festung Königstein (40 km von Ihrem Hotel).

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen