Fähre Stinica - Rab (Kroatien)

Slow down: Überfahrt zur Insel Rab

Die am häufigsten genutzte Übersetzung auf die Insel Rab ist die Fährverbindung Stinica- Misnjak (Insel Rab). Knapp zwanzig Minuten dauert diese letzte Etappe ins Urlaubsvergnügen.

Die ehemalige Fährverbindung von Jablanac wurde in den Ort Stinica verlegt und um 1 Anlegestelle erweitert - es war einfach den vielen tausend Touristen jeden Sommer geschuldet. In der Hauptreisezeit (Juli, August) sind mehrere Fähren im Einsatz. Von 4 Uhr morgens bis 24 Uhr geht die Fähre stündlich. Die Überfahrt dauert nur 18 Minuten. Der Samstag im Hochsommer ist der frequentierteste Tag.

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen bei starkem Wind (Bora) die Fährverbindung ausgesetzt werden muss. Der Wind hält in der Regel mehrere Stunden an. Oftmals werden dann gleichzeitig die Küstenstraßen und Autobahnen gesperrt.

Die Fähre startet von Stinica (ca. 2 km vom ehemaligen Ablegehafen Jablanac entfernt) auf dem kroatischen Festland bis nach Misnjak, dem östlichsten Ort der Insel Rab, sind es nur rund 5 Kilometer, die Autofähre schafft das in einem Viertelstündchen. Die Überfahrt (eine Strecke) kostet umgerechnet etwa 15 Euro pro Auto (bis 2 m Höhe) und ca. 2,50 Euro pro Person. Die Fähre fährt im Pendelverkehr mit wenigen Ausnahmen am Tag alle 30 Minuten.

Zweite Fährverbindung: Valbiska (Insel Krk) - Lopar (Insel Rab)

Die Fähre von Valbiska nach Lopar ist für jene Urlauber ideal, die ihr Feriendomizil im Ort Lopar auf der Insel Rab haben. Vorteil: die kürzere Anreisezeit mit dem Auto bis zum Ort Valbiska (die Insel Krk ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden). Von hier aus gelangt man mit der Fähre direkt zum Badeort Lopar auf der Insel Rab. Die Überfahrt dauert ein bis zwei Stunden, und kostet dementsprechend auch mehr.

Reisepakete werden geladen