Potsdam

Schlösser, Parks und Filmstadt: Brandenburgs Hauptstadt Potsdam

Potsdam ist zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands. Eingebunden in die reizvolle Kulturlandschaft empfiehlt sich die brandenburgische Landeshauptstadt als Reiseziel für unterschiedlichste Interessen und Ansprüche. Potsdams prominenteste Sehenswürdigkeit ist das Schloss Sanssouci.

Potsdam-Angebote

Potsdam-Infos kompakt

Schlösser, Parks und Filmstadt: Brandenburgs Hauptstadt Potsdam

Potsdam ist zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands. Eingebunden in die reizvolle Kulturlandschaft empfiehlt sich die brandenburgische Landeshauptstadt als Reiseziel für unterschiedlichste Interessen und Ansprüche. Potsdams prominenteste Sehenswürdigkeit ist das Schloss Sanssouci.

Aber nicht nur die einstige Sommerresidenz Friedrich des Großen und der Park Sanssouci lohnen einen Besuch. In Potsdam wurde und wird Filmgeschichte geschrieben. Hier entstanden der "Blaue Engel", "Der Pianist" und "In 80 Tagen um die Welt". Was es sonst noch zu sehen und erleben gibt - hier schon mal einige Anregungen von Spar mit! Reisen.

Filmpark Babelsberg: Über 15 Jahre ist es mittlerweile her, dass der Filmpark gegründet wurde. Seitdem haben Hunderttausende von Besuchern den Weg in die traditionsreiche Filmstadt gefunden, in der seit 1912 über 2000 Spielfilme und mehr als 1000 Fernsehproduktionen unter den Signets von Ufa, DEFA und Studio Babelsberg entstanden sind. Sechs unterschiedliche, aber inhaltlich jeweils zusammenhängende Erlebniswelten ermöglichen von Mitte April bis Ende Oktober den begehrten Blick hinter die Kulissen von Kino und Fernsehen. Eine der beliebtesten Attraktionen ist die Stuntshow im Vulkan. Unter dem Titel "Bartertown" nach Motiven des Kinohits MAD MAX. Einmalige Spezialeffekte und Actionszenen sorgen täglich für Nervenkitzel pur. 2.500 Besucher können auf der Tribüne dieser einmaligen Arena Platz nehmen. Und das ist nur eine der Attraktionen des Filmpark Babelsberg.

Holländisches Viertel: Bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist das Holländische Viertel. Es besteht aus vier Karrees mit etwa 150 Backsteinhäusern in holländischem Stil - unverputzt, mit weißen Fugen, Fensterläden und zum Teil geschwungenen Giebeln. Das europaweit einzigartige Bauensemble wurde zwischen 1734 und 1742 für holländische Handwerker erbaut, die König Friedrich Wilhelm I., der Soldatenkönig, nach Potsdam geholt hatte. Den Bau des Viertels leitete Johann Boumann, von dessen Arbeit ein Museum in der Mittelstraße 8 zeugt. Schlendern Sie durch das Viertel und entdecken Sie die vielen exklusiven Läden und gemütlichen Cafés und Restaurants, die neben der Architektur das besondere Flair des Viertels ausmachen.

Villenkolonie Neubabelsberg: Großartige Architektur, Glamour und Geschichte begegnen einem beim Spaziergang durch die Villenkolonie Neubabelsberg. Am Ufer des Griebnitzsees siedelten sich hier Ende des 19. Jahrhunderts vor allem reiche Berliner an, die abseits der Großstadt Ruhe und Natur suchten. Sie ließen sich ihre Villen von Mies van der Rohe, Hermann Muthesius und anderen namhaften Architekten bauen. In den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts ließen sich wegen der Nähe zur Filmstadt Babelsberg vermehrt Filmstars in den Neubabelsberger Villen nieder, unter ihnen Heinz Rühmann, Brigitte Horney und Marika Rökk. In den Blick der Weltöffentlichkeit geriet das Viertel im Sommer 1945. Damals residierten hier die alliierten Regierungschefs Harry S. Truman, Winston Churchill und Josef Stalin.

Krongut Bornstedt: Nur 400 Schritte vom Schloss Sanssouci entfernt liegt ein "italienisches Dörfchen" - das Krongut Bornstedt, einst Landsitz der preußischen Krone. Seit 2002 erstrahlt das aufwändig restaurierte Bauensemble wieder in seinem historischen Glanz. Auch das Innenleben des ehemaligen Mustergutes der Hohenzollern entführt in die Historie. Im Hof-Brauhaus ist die seit 1689 bestehende Tradition des Brauens und Brennens zu erleben - und in Form des Bieres "Bornstedter Büffel" zu märkischen Speisen auch zu genießen. Für weitere kulinarische Genüsse sorgen die Weinscheune Habel, die Königliche Hofbäckerei und das Café Victoria.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen