Magdeburg 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen
Magdeburg

Kurzurlaub in Magdeburg

Wer sich auf Magdeburg einlässt, dem erschließt sich eine der faszinierendsten Städte des Landes, die ihr kulturelles Erbe bewahrt hat und mit der Lebendigkeit einer Großstadt vereint.

Kurztrip nach Magdeburg

Magdeburg sollte man nicht unterschätzen

Im Jahr 805 erstmals urkundlich erwähnt, überrascht die Vielfalt der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt nach 1.200 Jahren wechselvoller Geschichte. Wer sich auf Magdeburg einlässt, dem erschließt sich eine der faszinierendsten Städte des Landes, die ihr kulturelles Erbe bewahrt hat und mit der Lebendigkeit einer Großstadt vereint.

Zum kulturellen Erbe und den historisch bedeutsamen Gebäuden gehören der Dom und das Kloster Unser Lieben Frauen. Neue Attraktionen sind das Wasserstraßenkreuz, der Jahrtausendturm und das Hundertwasserhaus. Hier einige dieser Sehenswürdigkeiten:

Magdeburger Dom: Der Magdeburger Dom ist der erste gotisch konzipierte Kathedralbau auf deutschem Boden und einer der größten Kirchenbauten in Deutschland überhaupt. Der heutige Besucher des Domes erlebt einen monumentalen, überraschend hellen und steinsichtigen Raum, dem fast jede Farbigkeit fehlt, der aber einmalige originale Ausstattungsstücke von internationalem Rang aus fast allen Kunstepochen enthält.

Kloster Unser Lieben Frauen: Den Titel "Perle der Straße der Romanik" trägt Magdeburgs Kloster Unser Lieben Frauen zu Recht: Die architektonische Schönheit mit einem einzigartigen Brunnenhaus, einem monumentalen Tonnengewölbe und einer unvergleichlichen Klosterkirche mit zwei schlanken Türmen ist nicht nur Zentrum aller romanischen Bauwerke in Sachsen-Anhalt. Als Konzerthalle "Georg Philipp Telemann" und Magdeburger Kunstmuseum verspricht das romanische Gebäude darüber hinaus jederzeit einen kulturellen Genuss.

Hundertwasserhaus: Mitten im Zentrum der pulsierenden Großstadt steht die "Grüne Zitadelle" von Magdeburg, das bunte Baukunstwerk des Architekten Friedensreich Hundertwasser. Hier leuchten goldene Kugeln auf den Türmen, schauen "Baummieter" aus "tanzenden Fenstern", duften Blumenwiesen auf den Dächern und tragen "Melodien für die Füße" die Besucher beschwingt durch die Innenhöfe. Ein Ort, an dem Sie nicht nur wohnen, arbeiten und einkaufen, sondern auch feiern, tagen und übernachten können.

Stadtpark Rotehorn: Der Stadtpark Rotehorn ist einer der am schönsten gelegenen englischen Landschaftsparks Deutschlands und das grüne Herz Magdeburgs auf der innerstädtischen Elbinsel. Mit dem Boot über den Adolf-Mittag-See rudern, auf den Seeterrassen im Biergarten sitzen, sich auf den Wegen des Parks sportlich betätigen oder einfach nur bummeln, sind vor allem an den Sommerwochenenden willkommene Beschäftigungen.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen