Paket-Leistungen
  • 5 Übernachtungen im DZ Bergseite
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet im Jugendstil-Speisesaal
  • Abends Themenbuffet oder 3-Gänge-Menü mit zwei Wahl-Hauptgängen und einer vegetarischen Variante im Jugendstil-Speisesaal oder Panorama-Restaurant
  • Begrüßung "To be at the Schatzalp" mit ausführlicher Infomappe (Stadtplan, Wanderkarte, Infoblatt Gästekarte, Hotelgeschichte, Prospekt Alpinum, Busfahrplan, Lage der Geschäfte und Museen in Davos)
  • "Zeitreise"-Führung durch das ehemalige Luxussanatorium Schatzalp (jeweils Di. oder Do. um 14.15, ca. 1 Stunde)
  • "Zauberberg-Abend", Mi. mit folgendem Programm:
    • 18.00: Aperitif auf der Hotelterrasse mit herrlichem Blick auf Davos oder in der Lobby
    • 18.30: romantisches Kräutermenü "Wie zu Thomas Manns Zeiten" im eleganten, weiß dekoriertem Jugendstil-Speisesaal oder Panoramarestaurant
    • 20.30: Vorführung eines Spielfilmes nach einem Roman von Thomas Mann in der X-Ray-Bar, dem früheren Röntgenraum der Schatzalp
  • Alpinum-Führung: botanische Führung durch das 1907 gegründete Alpinum mit seinen heute über 3.500 Gebirgspflanzen (Mi. um 14.30, ca. 1 Stunde)
  • Gästekarte "Davos inclusive" für den gesamten Aufenthalt
  • Fahrten mit der Schatzalpbahn auf den Zauberberg und hinunter nach Davos während Ihres gesamten Aufenthaltes
  • Nutzung der kleinen Saunalandschaft
  • Internetecke und WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Davos, die Region und Ihr Hotel
Inklusivleistungen der "Davos inclusive"
  • Unbegrenzte Nutzung der Bergbahnen (Rinerhorn, Schatzalp mit Abendbetrieb, Parsenn, Jakobshorn und Madrisa - wegen regulärer Wartungsarbeiten können die Bahnen zwischenzeitlich außer Betrieb genommen werden)
  • Busfahrten im Ort
  • Fahrt mit der Rhätischen Bahn zwischen Klosters-Dorf, Davos und Filisur
  • Nostalgiefahrt mit der RHB Davos Platz-Filisur
  • Seelauf Davos
  • Nutzung der Anlagen des Sportzentrums Davos und Klosters (Leichtathletik-, Fußball- und Hartplatz)
  • Teilnahme am abwechslungsreichen Gästeprogramm mit über 70 Aktivitäten (z. B. Käserei-Besichtigung, Ausflüge im Oldtimer-Bus, Wanderungen, Lama-Trekking, Ponyreiten und vieles mehr)
  • Zahlreiche Vergünstigungen (z. B. beim Freibad, Minigolf, Tennis, in der Viamala-Schlucht etc.)

Hotel-Infos kompakt
Schatzalp Snow & Mountain Resort

Beeindruckend schönes, nostalgisches Jugendstil-Hotel, Mitglied der Kooperation "Swiss historic hotels", 1900 als Kurklinik für Lungenkranke gebaut, 1953 zum Luxushotel umgewidmet, offiziell klassifiziert als "Unique"-Hotel (Gütezeichen für Häuser, die sich aufgrund ihrer Einzigartigkeit nicht den üblichen Sterne-Kategorien zuordnen lassen). 2010 Umbenennung in "Schatzalp Snow & Mountain Resort".

Geschichte des Hotels
Geschichte des Hotels

Das heutige Jugendstilhotel "Schatzalp Snow & Mountain Resort" wurde in den Jahren 1898 - 1900 von den Zürcher Architekten Otto Pfleghard & Max Haefeli vorbildlich erbaut und konnte am 21. Dezember 1900 eröffnet werden. Die Schatzalp wurde als Luxussanatorium konzipiert und war die fortschrittlichste Heilstätte der Region.

Der Initiant der Schatzalp, Willem Jan Holsboer, suchte lange nach einem geeigneten Platz für seinen Traum. Immer wieder führte ihn sein Weg auf die Schatzalp, damals nur zu Fuß erreichbar. Er fühlte durch Intuition, dass dieser Flecken Erde ganz etwas Besonderes ist. Er spürte, ohne dies wissenschaftlich nachweisen zu können, dass auf der Schatzalp ganz spezielle, positive Ausstrahlungen sein müssen. Erst Jahre nach dem Bau der Schatzalp konnte diese "Ahnung" auch wissenschaftlich nachgewiesen werden. Dank der Messmethode des Physikers Alfred Bovis konnten mit dem Bovis-Biometer die Bovis Einheiten gemessen werden. Ist der Mittelwert 6.500 Bovis - alles was darunter liegt nimmt Energie, alles was darüber liegt gibt Energie - so messen wir auf der Schatzalp stellenweise bis zu 26.000 Bovis Einheiten.

Die Architektur sollte nach Vorstellungen von Willem Jan Holsboer fortschrittlich sein, im Sinne von Verschmelzung und Verfremdung verschiedener Stile. Der Stil der Schatzalp, wie der des gesamten Sanatoriumsbau, war ein bedeutender Schritt der Architektur im frühen 20. Jahrhundert und kann als direktes Vorbild der Moderne angesehen werden.

Einmalig ist der Umstand, dass die Schatzalp noch genau wie um 1900 gesehen werden kann. Zu keiner Zeit wurde durch Umbauten und unsachgemäße Renovationen dem Haus die Seele genommen. Immer war oberstes Ziel die bestehende Architektur zu erhalten - "ein alter Diamant mit modernem Schliff".

Seit den Jahren 1953/54 wird das Sanatorium Schatzalp als Hotel Schatzalp geführt, seit Sommer 2010 als "Schatzalp Snow & Mountain Resort". Noch heute zeigt sich der Speisesaal und der Konversationsraum wie vor 100 Jahren. Natürlich hat man sich den geänderten Ansprüchen an Hygiene und Luxus angepasst, aber dabei nie den Charakter verändert. Die Zauberberg-Romantik wird auf der Schatzalp immer spür- und sichtbar sein. Sobald die schwere Eisentüre geschlossen ist, wird man sich immer in eine Zeit zurückversetzt fühlen, in der es noch Zeit gab.

Der spezielle Schatzalp-Zauber wurde mehrfach im In- und Ausland gewürdigt. Die internationale Denkmalpflege zeichnete das Haus sogar als "Historisches Hotel des Jahres 2008" aus.

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Der Kanton Graubünden ist der flächenmäßig größte Kanton der Schweiz und nimmt den gesamten südöstlichen Teil der Schweiz ein. Chur, der Hauptort des Kantons, ist von Zürich 120 km und von Basel 200 km entfernt.

Mit dem Auto

Für die Schweizer Autobahnen brauchen Sie eine Vignette. Sie gilt ein volles Kalenderjahr und kostet ca. 40 Euro.

Aus Deutschland-Ost und -Südost: Sie fahren auf den diversen Autobahnen über Memmingen zum Bodensee über Lindau nach Bregenz, weiter auf der Autobahn durch den Pfändertunnel. In Dornbirn verlassen Sie die österreichische Autobahn und fahren ca. 5 km quer auf die Schweizer Rheinseite (beschildert ist St. Gallen / Chur). In der Schweiz fahren Sie auf der N 13 südlich Richtung Chur, verlassen die Autobahn aber 15 km vor Chur in Landquart. Davos ist hier bereits ausgeschildert (Landstraße). Über Klosters erreichen Sie Davos, durchqueren den Ortsteil Davos-Dorf und kommen nach Davos-Platz. Die Talstation der Schatzalpbahn befindet sich in der Stadtmitte auf der rechten Seite und ist bestens beschildert. Die Reservierung Ihres Parkplatzes sollten Sie bereits bei der Buchung Ihrer Reise vornehmen (Kosten 20 Franken, ca. 18,50 Euro pro Tag).

Aus Deutschland-West und -Südwest: Sie fahren auf den diversen Autobahnen über Basel oder Singen nach Zürich. Ab hier können Sie auf der A 3 über die Westumfahrung den Hinweisschildern Richtung "Chur" folgen. Sie verlassen die Autobahn 15 km vor Chur in Landquart. Dann weiter wie oben beschrieben.

Mit dem Zug

Die Schweiz hat ein bestens ausgebautes Nahverkehrssystem, selbst die entlegensten Bergdörfer sind in kurzen Rhythmen gut erreichbar. Auch nach Davos kommen Sie trotz aller Berge schnell und zügig, einige Fernzüge fahren sogar durchgehend.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar vom 14. 6. bis zum 20. 10. 2019, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Saison: 14. 6. - 30. 6. 2019;
1. 9. - 20. 10. 2019
Hauptsaison: 30. 6. - 1. 9. 2019

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.68 / 10 10 Bewertungen
1.423 Gäste seit April 2007

Wir waren sehr zufrieden mit unserer Reise und werden die Schatzalp wieder buchen. Die Verpflegung war vorzüglich und die Mitarbeiter waren stets freundlich. Während unseres Aufenthaltes sind wir kostenlos mit den Seilbahnen auf die Berge gefahren und haben die herrliche Aussicht genossen.

September 2018
Alma Stapf,
64807 Dieburg

Die Schatzalp ist ein historisches Gebäude, umringt von einer riesigen Bergwelt mit einem tollen Panoramablick. Unser Zimmer war gepflegt, allerdings etwas in die Jahre gekommen und über einen Fernseher verfügte es nicht, somit haben wir die Zimmerqualität unterschätzt. Die Verpflegung war vom Feinsten - das hat es dann wieder getoppt. Die Mitarbeiter waren freundlich und haben uns wertvolle Tipps bezüglich der Ausflüge gegeben, wir haben die Schatzalpbahn genutzt, waren wandern, haben Davos besichtigt und uns die Berge angesehen.

August 2018
Annegret Kupfer,
06679 Hohenmölsen

Die Schatzalp können wir uneingeschränkt weiterempfehlen - das Hotel liegt idyllisch an einem Berg, die Verpflegung war vorzüglich und die Mitarbeiter waren stets freundlich. Die Gäste Karte haben wir ausgiebig genutzt - wir sind mit den Bergbahnen und den Zügen gefahren. Das Tourismusbüro haben wir für weitere Tipps gerne in Anspruch genommen. Das Angebot war toll und wir werden das Hotel wieder buchen.

August 2018
Iris Neumaier,
85662 Hohenbrunn

Die Story zum Angebot
Auf der Schatzalp lebt ein ganz besonderer Zauber...

Thomas Manns 1924 erschienener "Zauberberg" ist Weltliteratur, aber auch schwere Kost. Mancher denkt da unfroh an harte Deutschstunden in der Schulzeit. Nun wird's Zeit, mit der Vergangenheit aufzuräumen - und dem wahren "Zauberberg" mal einen Besuch abzustatten. Was der berühmte Schriftsteller zu einem "Zauber-Ort" verdichtete, sind in Wirklichkeit drei Örtlichkeiten: die Höhenklinik Valbella, die Klinik Waldhotel und die Schatzalp. Letztere ist ein ganz besonderes "Schätzchen", auf 1.865 Metern Höhe über dem weltberühmten Schweizer Kurort Davos gelegen. Das Kurhaus ist seit 1953 Hotel, das Ambiente blieb einzigartig: Jugendstil und diskrete Eleganz pur. Spar mit! Reisen war vor Ort und bietet Ihnen ein außergewöhnliches Paket, eine Zeitreise in die Bündner Berge des frühen 20. Jahrhunderts...

Der Tipp vom Producer
Zurück zur Gemütlichkeit

Ein berühmter blauer Fernsehbär hat es ja schon immer gewusst: "Probiers mal mit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit, jagst du den Alltag und die Sorgen weg..." Er hat den Schweizern sicher aus der Seele gesprochen. Ob slow food-Bewegung oder das städtische città slow-Konzept - ja, wenn es um Langsamkeit und bessere Lebensqualität geht, waren die Eidgenossen schon immer gern dabei.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen