Vaduz (Liechtenstein)

Kleine, große Hauptstadt mit Welt-Renommee

Willkommen in Vaduz, der Hauptstadt des Fürstentums Liechtensteins. Nicht ganz 5.500 Bewohner leben in der zweitgrößten Stadt des Mini-Staates. Richtige Großstadtatmosphäre kommt also nicht auf, aber wer braucht die schon mit dem Rhein zu Füßen und den Alpen im Rücken?

Urlaub in einer europäischen Hauptstadt, aber ohne Rush Hour und Menschenmassen. Vaduz ist gegen Metropolen wie Berlin ein Dorf, aber eines, das man mal gesehen haben sollte. Sechstkleinster Staat der Welt - und das fast vor der Haustür, eingebettet zwischen Schweiz und Österreich. Man spricht hier deutsch, zahlt mit Schweizer Franken und ist Mitglied des Schengenraums. Ein Wochenendtrip ins charmante Vaduz gefällig?

Das Städtle im Ländle

Das "Städtle" ist das Zentrum von Vaduz, hier befindet sich der Marktplatz mit Rathaus, Regierungsgebäude und dem modernen Landtagsgebäude. Der Neubau wurde nach dem Vorbild der regionalen Ur-Hütten gebaut, sieht ein wenig wie ein Monopolyhaus aus. Darüber thront das Schloss Vaduz, Wahrzeichen der Stadt und Sitz des Fürsten Hans-Adam II. Weil das Schloss dem Staatsoberhaupt gehört, ist es nur von außen zu bewundern. Ist er zuhause, weht die gold-rote Flagge auf dem Dach.

Wer nun das Städtle vom Marktplatz herunterspaziert, stößt auf das Liechtensteinische Landesmuseum, das sich der Geschichte des Fürstentums widmet. Hier erfährt man: Die Zwergstaatbewohner kommen schon seit 1868 ohne Armee aus und sparen sich das Geld für sinnvollere Projekte auf. Zum Beispiel das Liechtenstein Center, nicht zu übersehen in seinem schicken Holzbau. Hier bekommen Sie die begehrten Briefmarken des Fürstentums und den Souvenirstempel für Ihren Pass. Kosten 3 Franken. Ein kleines Stück weiter: das Kunstmuseum, auffällig durch seine moderne Architektur auffällt. In dem schwarzen Steinwürfel werden Kunstwerke von Beuys über Picasso bis Warhol ausgestellt. Das Zwergstaatsmuseum erlangte durch seine exklusiven Ausstellungen internationales Renommee.

Dreiländer-Eck

Ein Schmuckstück ist auch die Alte Rheinbrücke: Überdacht und ganz aus Holz gebaut, verbindet sie seit 1901 Vaduz mit dem Schweizer Ort Sevelen. Autos dürfen hier nicht fahren, aber Fahrradfahrer nutzen die Brücke gerne. Etwas außerhalb der Stadt, malerisch vor den Bergen, liegt die Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein. An der Bar verkosten Sie die Liechtensteiner Weine oder genießen Ihr Essen auf der Terrasse mit Blick auf den Weinberg. Wer sich an der Natur erfreuen will, wandert in den Bergen oder radelt am Rhein entlang. So kann man innerhalb eines Wochenendes einen ganzen Staat entdecken.

Kunstmuseum Liechtenstein, Städtle 32, 9490 Vaduz, Liechtenstein

Di. - So. 10.00 - 17.00, Do. 10.00 - 20.00, Mo. geschlossen

Erwachsene 15,- CHF, Kinder /Jugendl. 0 - 17 Jahre gratis

Reisepakete werden geladen