Interlaken-Infos kompakt

Ferienort im Angesicht von Eiger, Mönch und Jungfrau

Traumhafte Aussichten, imposante Kulissen und ein Freizeitwert, der höher nicht sein könnte - Interlaken hat alles, was einen Ferienort auszeichnet. Unten zwei malerische Seen, oben ein schneebedecktes Bergpanorama auf über 4.000 Metern Höhe. Kein Wunder, dass Interlaken für viele Besucher aus aller Welt seit Jahrzehnten Ziel und Ausgangspunkt aller Ferienträume ist. Das erkannten schon die Engländer im vergangenen Jahrhundert, erschlossen die Region und brachten die ersten Touristen in den Ort. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten hier Persönlichkeiten wie Goethe, Brahms und Mendelssohn-Bartholdy Urlaub. Heute ist Interlaken eines der bedeutendsten Tourismuszentren des Berner Oberlands und verfügt über eine sehr gute Infrastruktur.

Übersetzt bedeutet "Interlaken" soviel wie "zwischen den Seen", weil der Ort genau zwischen dem Thuner- und dem Brienzersee liegt. Ursprünglich waren die beiden Seen ein zusammenhängendes Gewässer, heute heißt das Plateau dazwischen "Bödeli". Über dieser Hochebene (567 m) erheben sich mit Eiger (3.970 m), Mönch (4.107 m) und Jungfrau (4.158 m) drei mächtige Alpengipfel, die seit 2001 zum UNESCO-Welterbe gehören. Sie bilden das wahrscheinlich bekannteste und eindrucksvollste Dreigestirn der Schweizer Alpen, nicht nur wegen der berühmt-berüchtigten Eiger-Nordwand, die lange Zeit als unbezwingbar galt.

Absoluter Höhepunkt - im wahrsten Sinne des Wortes - für jeden Interlaken-Urlauber ist jedoch das Jungfraujoch auf 3.454 Metern Höhe. Von hier genießen Millionen Touristen eine Atem beraubende Aussicht auf die umliegenden Viertausender. Alleine schon die Fahrt mit der einzigartigen Jungfraubahn durch Gletscher und ewiges Eis hinauf zum höchstgelegenen Bahnhof Europas ist die Reise wert. Aber es warten noch weitere Superlative auf den Feriengast: Das Schilthorn-Piz auf fast 3.000 m ist das erste Drehrestaurant der Welt und bietet den wohl spektakulärsten 360 -Panorama-Rundblick über 200 Berggipfel. Und auf den 2.343 m hohen "Männlichen" schwebt die 6,2 km lange Gondelbahn, die längste Europas.

Für Bergsteiger, Wanderer und Sport-Begeisterte ist die Region ein wahres Paradies: Während unten am und auf dem See Wasserspaß angesagt ist, sausen oben Skifahrer und Snowboarder die Pisten hinab. Jedes Jahr im September startet in Interlaken der Jungfrau-Marathon, der bekannteste Bergmarathon der Welt mit über 4.000 Teilnehmern. Aber auch durch seine Feste und Kultur-Events hat sich Interlaken einen Namen gemacht. Am bekanntesten sind sicherlich die Tell-Freilichtspiele, die seit 1912 jedes Jahr die Zuschauer begeistern. Noch traditioneller sind die nach der Burg Unspunnen benannten "Unspunnen-Feste". Dieses urtümliche Alphirtenfest steigt seit 1805 in unregelmäßigen Abständen, zuletzt im September 2011. International renommiert sind das alljährlich prominent besetzte Greenfield-Festival auf dem Flugplatz und die Musikfestwochen. Noch mehr Kultur im Ort bieten der Kurpark mit Kurhaus, das Casino und ein Touristikmuseum.

Reisepakete werden geladen