Sehenswürdigkeiten Basel

Altstadt: Die Basler Altstadt entdeckt man am besten zu Fuß. Sie gehört zu einer der intaktesten und schönsten Europas. Schlendern Sie durch die Gassen im St. Alban Quartier, vorbei an historischen Häusern aus dem 15. Jahrhundert. Wenn Sie Durst bekommen, können Sie ihn an über 170 Brunnen stillen und danach in einem der unzähligen Straßencafés die vielen schönen Eindrücke des Tages auf sich wirken lassen.

Rheinpromenade: Für Sportler ist sie die beliebteste Joggingstrecke der Stadt, für Verliebte die erste Adresse am Abend. Das Rheinufer, auf Klein- und Großbasler Seite. Cafés laden im Sonnenschein zum Verweilen ein. Auf warmen Treppenstufen am Rhein trifft sich abends die Basler Jugend, auf ein Bierchen oder auch mehr. Für kontaktfreudige Reisende der optimale Ort, um mit Einheimischen ganz ungezwungen ins Gespräch zu kommen.

Mittlere Brücke: 1225 errichtete der Fürstbischof Heinrich von Thun in Basel eine Brücke. Sie war die erste und einzige Brücke zwischen Bodensee und Nordsee. Zum Schutz des kostspieligen Bauwerks ließ der Bischof auf dem rechten Rheinufer das befestigte Städtchen Kleinbasel anlegen. Bis zu diesem Zeitpunkt war Kleinbasel nur ein Dorf. Besuchen Sie in der Mitte der Brücke das "Käppelijoch", wo im Mittelalter Todesurteile vollstreckt wurden.

Rathaus: Das direkt am Marktplatz liegende Rathaus wurde zwischen 1504 und 1514 erbaut. Anlass war der Eintritt von Basel in die Eidgenossenschaft, anno 1501. Wunderschöne Wandmalereien schmücken das historische Gebäude aus rotem Sandstein sowohl im Hof, wie auch an der Außenfassade. Die Besichtigung des Rathauses ist für Besucher gratis.

Zoologischer Garten: Die Bewohner von Basel nennen ihn liebevoll "Zolli". Auf dem 1874 eröffneten Gelände des Zoologischen Gartens tummeln sich rund 6.600 Tiere 660 verschiedener Tierarten. Jedes Jahr besuchen etwa eine Million Menschen das 11 Hektar große Tiergehege. Wer den Tieren aus aller Welt einen Besuch abstatten möchte, hat dazu 365 Tage im Jahr Gelegenheit. Der Zoo ist täglich von 8.00 bis 17.30 im Winter, bzw. bis 18.00/18.30 im Sommer geöffnet.

Münster und Pfalz: Eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Basel ist das romanisch-gotische Münster aus dem 11. Jahrhundert. Es liegt an markanter Lage auf dem Münsterhügel, hoch über dem Rhein. Als "Pfalz" wird die direkt hinter dem Münster liegende Terrasse bezeichnet. Von hier aus hat man eine herrliche Aussicht auf den Rhein bis hinüber ins Dreiländereck.

Spalentor: Unter den drei Basler Stadttoren, die von der großen Stadtbefestigung von 1400 noch erhalten sind, ist das Spalentor eines der schönsten. Viele wichtige Versorgungsgüter aus dem Elsass gelangten früher durch dieses Tor in die Stadt. Sehenswert sind außerdem die beiden anderen Stadttore St. Alban und St. Johann.

Weitere Tipps zu Basel und Umgebung gibt es unter www.basel.ch und www.basel.com.

Fotos: Basel Tourismus

Reisepakete werden geladen