Schloss Wackerbarth

Schloss Wackerbarth - klingt fast wie ein Name aus einem Märchen. Liegt aber auch herrlich romantisch, das Sächsische Staatsweingut. Ein von Weinbergen umgebenes Barockschloss im Stadtteil Niederlößnitz in Radebeul. Kein Wunder, dass es Könige und Hof magisch anzog. Für August den Starken und sein höfisches Gefolge war es stets eine Top-Adresse für rauschende Feste.

Gegründet wurde das einzigartiges Ensemble aus Schloss und Lusthäuschen Belvedere, aus barocker Gartenanlage und moderner Wein- und Sektmanufaktur einst von August Christoph Graf von Wackerbarth. Sollte ein schöner gediegener Alterssitz werden (erbaut 1727 - 1729). "Wackerbarths Ruh" blieb natürlich nicht lange ruhig. Der Dresdner Hof und allen voran Kurfürst August der Starke genossen das bezaubernde Ambiente und die Köstlichkeit, die in den Fässern heranreifte.

Spätestens seit dem 18. Jahrhundert steht Schloss Wackerbarth also für edlen Wein und königliche Lebenslust. Auch der "prickelnde Bruder", der Sekt, hat hier eine lange Tradition: Schloss Wackerbarth ist Sachsens älteste Sektkellerei. Und Europas erstes Erlebnisweingut. Besucher können die Qualitätserzeugnisse ausgiebig selbst verkosten, die Produktion der Sekte und Weine in der Gläsernen Produktion bestaunen und natürlich auch die feinen Speisen verkosten und erlesenen Tropfen nach Hause tragen.

Die beliebten Führungen zu den Themen Wein und Sekt finden täglich statt. Hier erleben Sie auf unterhaltsame Weise, wie sich die alkoholische Gärung vollzieht und erfahren, warum Sekte gerüttelt und nicht geschüttelt werden. Jede Tour schließt mit einer Verkostung von drei Gutsweinen oder Sekten ab. Das eigene Gasthaus ist spezialisiert auf feine deutsche Küche, für kleine wie große Gesellschaften stehen von barocken Schlossräumen bis zum rustikalen Weinkeller Räumlichkeiten mit dem gewissen Etwas bereit.

Danach passt doch ein romantischer Spaziergang durch die barocken Gartenanlagen! Haschen Sie mit Glück eine der 1.570 Stunden Sonnenschein pro Jahr. Das Elbtal ist nämlich die wärmste Region in Sachsen. Den Trauben gefällt's. Insgesamt 90 Hektar werden auf dem Sächsischen Staatsweingut bewirtschaftet. Die Produktpalette: Weißwein, Rotwein, Sekt (klassische Flaschengärung) und Brände. Na dann: Zum Wohle!

Lage, Anfahrt

Das Sächsische Staatsweingut befindet sich in Radebeul im Stadtteil Niederlößnitz, ca. 15 km von der Altstadt Dresdens entfernt. Im Ort einfach der Ausschilderung bis zur Einfahrt Schloss Wackerbarth/Wackerbarthstraße 1 folgen.

Mit der Bahn: Nehmen Sie die S 1 Richtung Meißen-Triebischtal und fahren Sie bis Radebeul West. Dann weiter mit der Straßenbahnlinie 4 in Richtung Weinböhla bis zur Haltestelle Schloss Wackerbarth.

Führungen, Preise

Führungen:

Sektführung Januar - März Sa./So./Fei. 17.00;
April - Dezember Di. - Fr. 17.00, Sa./So./Fei. 15.00, 17.00;

Weinführung Januar - März Di. - So. 14.00,
April - Dezember täglich 14.00; Sa./So./Fei. 12.00, 14.00, 16.00

Preise: Erwachsene 12,- Euro (inkl. Wein-/Sektverkostung); Kinder 7 - 15 Jahre 6,- Euro; Kinder bis 6 Jahre gratis (inklusive Verkostung von Traubensaft)

Reisepakete werden geladen