Jungfrau-Bahn

Die Jungfraubahn ist die höchste Bergbahn Europas. Ab der Kleinen Scheidegg (2.061 m), oberhalb von Grindelwald und Wengen, fährt sie hinauf zum Jungfraujoch, "Top of Europe" genannt, bis zum Endbahnhof auf 3.454 m Höhe. Die Rundfahrt führt über die Kleine Scheidegg durch die berühmt-berüchtigte Eiger-Nordwand mit zwei spektakulären Aussichtsstationen im Fels.

Die Jungfraubahn gilt als ein Wunderwerk Schweizer Ingenieurskunst. Sie wurde zwischen 1896 und 1912 vom Bahnpionier Adolf Guyer-Zeller gebaut.

Das Jungfraujoch ist wegen der technischen Meisterleistung und der faszinierenden Berg- und Gletscherwelt eine Attraktion, die Touristen aus aller Welt anlockt. Vor allem Touristen aus Asien scheint der Berg magisch anzuziehen. Die weitaus meisten Besucher aus Fernost kommen während der Sommermonate. Im Winter und Frühjahr findet man daher am ehesten Gelegenheit, das phantastische Bergpanorama in relativer Ruhe zu genießen.

Auch ein Erlebnis ist die Wengernalpbahn, mit der man die Kleine Scheidegg - und damit den Ausgangspunkt der Jungfraubahn - erreicht. Die Wengernalpbahn ist die längste Zahnradstrecke der Schweiz. Mit ihr erreicht man die Kleine Scheidegg auf zwei entgegen gesetzten Routen: Die eine beginnt in Grindelwald und führt dem Fuß der Eigernordwand entlang, die andere beginnt in Lauterbrunnen und führt über das verkehrsfreie Wengen.

Reisepakete werden geladen