Gardasee

Traumhafte Kulisse und italienisches Lebensgefühl

Was für ein Farbenspiel, was für Düfte! Inmitten von leuchtenden Zitronengärten, Oleander und Magnolien, beschattet von prächtigen Zypressen und ausladenden Zedern sticht das strahlende Blau des Gardasees hervor. Mamma mia, que bello!

Traumhafte Kulisse und italienisches Lebensgefühl

Was für ein Farbenspiel, was für Düfte! Inmitten von leuchtenden Zitronengärten, Oleander und Magnolien, beschattet von prächtigen Zypressen und ausladenden Zedern sticht das strahlende Blau des Gardasees hervor. Mamma mia, que bello!

Gardasee-Infos kompakt

Gardasee: Sportparadies, Berge, Hügel und Weine

Im Bayern gibt's ja viele Seen wie den Chiemsee oder den Starnberger See. Doch ein See hat's ihnen besoders angetan. Der liegt aber nicht in Bayern sondern in Bella Italia: Der Gardasee. Die Italiener nennen ihn deswegen schon scherzhaft: Lago di Monaco, Münchner See. Doch nicht nur die Bayern tummeln sich auf dem oberitalienischen Nass, ganz Deutschland macht hier jedes Jahr Urlaub. Und wenn man einmal da war, versteht man sofort warum.

Der größte See Italiens gilt seit langem als Inbegriff des Italien-Erlebnisses - mit gutem Grund: Mittelmeerklima, der beeindruckende Gegensatz von dramatischem Gebirge und sanften Hügeln und dazu der Bardolino-Wein...

Mittlerweile steht der "Lago di Garda" aber für weit mehr als mediterranen Müßiggang. Der See selbst und seine Umgebung sind ein Paradies für sportliche Vergnügungen aller Art: Mountainbiken, Klettern, Wandern, Segeln, Surfen, Tauchen, Schwimmen, Paragliden. Sogar Skifahren können Sie - freilich nur im Winter - in den Bergen rund um den See. Der Gardasee und seine Umgebung bieten fast unerschöpfliche Möglichkeiten für verschiedenste Freizeitaktivitäten.

Nicht nur am See selbst, sondern auch in der angrenzenden Umgebung, die von der Berglandschaft im Norden bis hin zur offenen Hügellandschaft im Süden reicht. Urlauber finden hier so ziemlich alles, was man sich wünscht. Am Südufer des Sees befinden sich zahlreiche Freizeitparks wie z. B. das Gardaland oder das Canevaworld. Das Nordufer ist vor allem bei Mountainbikern und Surfern beliebt. In der Antike hatte der Lago di Garda übrigens einen anderen Namen: Sein antiker Name lautete von etwa 200 v. Chr. bis 800 n. Chr. Lacus Benacus. Der Name soll von einer alten Gottheit namens Benacus abstammen.

Foto: Provincia di Verona, Thilo Weimar

Gardaland

Gardaland ist der größte Freizeitpark Italiens und gehört mit seinen knapp 3 Millionen Besuchern pro Jahr zu den erfolgreichsten Einrichtungen seiner Art in ganz Europa. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1975 wurde der Park fast jährlich mit großen, thematisierten Fahrgeschäften erweitert, was auch ein Grund für den erfolgreichen Verlauf des Parks ist. Das Vergnügungsangebot ist vielfältig: Täglich werden Veranstaltungen abgehalten, die man nicht versäumen sollte.

Es gibt 38 Attraktionen und 4 themenbezogene Dörfer und im Sommer finden abends zusätzlich Shows statt. Die neuesten Attraktionen sind der große Themenbereich Fantasy Kingdom mit dem Baumhaus Prezzemolo, Mad House und die unbeschreibliche Ice Show. Es gibt außerdem die bewährten Achterbahnen, Wasserattraktionen und Vorstellungen im Gardaland Theater, die Ausschnitte aus amerikanischen Musicals zeigen.

Eine besondere Attraktion im Gardaland ist die Fuga da Atlantide. Die Attraktion dehnt sich über ein Gebiet von etwa 10.000 qm und wird auf seiner 700 Meter langen Strecke in Booten mit 20 Personen erkundet. Das Ambiente stellt die mysteriöse Welt von Atlantis dar und führt durch geheimnisvolle Tunnel zu zwei aus der Höhe abstürzenden Wasserfällen (10 m und 15 m Höhe), welche diese Attraktion zum höchsten Wasserfall Europas machen!

Außerdem befindet sich in der Nähe des Gardalands außerdem das Sea Life mit 35 Aquarien auf einer Fläche von 3.500 qm.

Lage, Anfahrt

Der Freizeitpark liegt direkt am Südostufer des Gardasees zwischen Lazise und Peschiera del Garda und befindet sich in Castelnuovo del Garda, in der Località Ronchi 1 (ca. 20 km von Verona entfernt).

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: 28. März - 27. Juni täglich 10.00 - 18.00;
28. Juni - 10. September täglich 10.00 - 23.00;
11. September - 29. September täglich 10.00 - 18.00;
Oktober und Dezember nur am Wochenende sowie 31. 10. - 3. 11. und 26. 12. - 6. 1. (1. 1. geschlossen) 10.00 - 18.00
Eintritt: Tageskarte 40,50 Euro, ermäßigt 34,- Euro, Kinder bis 1 Meter Körpergröße frei

Gardasee-Angebote

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen