Die "SS Rotterdam"

Lage, Anfahrt

Südlich vom Stadtzentrum, am Südufer des Flusses Maas, erreichbar mit Auto, ÖVPN und Wassertaxi. Adresse Anlegestelle: 3e Katendrechtse Hoofd 25, 3072 AM Rotterdam

Zeiten, Touren, Preise

Zeiten: Tourroute täglich 10.00 - 17.00, letzter Start 15.00 / 16.00 (25. 12. und 1. 1. sind keine Touren möglich)
Touren und Preise:

"Meeresbrise Luxus Tour" - Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen dieses legendären Schiffes; ca. 1 Stunde, Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre 12,50 Euro, Kinder 4 - 12 Jahre 7,50 Euro, Kinder 0 - 3 Jahre gratis

"Die Rotterdam Komplett Tour" - Abgesehen von den Highlights der "Meeresbrise Luxus Tour" gelangen Sie auch in die Maschienenräume im Bauch des Schiffs; ca. 2 Stunden, Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre 16,- Euro, Kinder 4 - 12 Jahre 9,50 Euro, Kinder 0 -3 Jahre gratis

Die Touren sind nicht für Kinderwagen, Rollstuhlfahrer und behinderte Personen geeignet.

Die "Rotterdam" ist das größte jemals in den Niederlanden gebaute Passagierschiff. Mit ihrem eleganten Rumpf und hohem Bug für optimale Seetüchtigkeit und Geschwindigkeit ist sie, wie viele meinen, das schönste Kreuzfahrtschiff, das je entworfen wurde. Legendär sind das außergewöhnliche Design und die einzigartige Kunst an Bord.

Die "ss Rotterdam" wurde für die Holland-America-Line (HAL) gebaut und im Liniendienst zwischen Rotterdam und New York City eingesetzt. Die Überfahrt dauerte sechs Tage. Die "ss Rotterdam" verließ Rotterdam am 3. September 1959 zur Jungfernfahrt. Unter den geladenen Passagieren befand sich damals auch Kronprinzessin Beatrix. In den 60er-Jahren ging der internationale Jetset wie Frank Sinatra, Fürstin Gracia von Monaco oder Jazz-Pianist Count Basie an Bord. In allen Häfen der Welt wartete stets eine große Schar von Bewunderern auf das Schiff.

Nachdem der transatlantische Luftverkehr immer mehr an Bedeutung gewann, wurde die Route 1971 eingestellt. Die "ss Rotterdam" machte ihre letzte Atlantiküberquerung, blieb aber als Kreuzfahrtschiff in Dienst, unter anderem für eine US-Amerikanische Reederei.

2003 beschloss die Stadt Rotterdam, dem Luxusliner einen endgültigen Liegeplatz am Maashaven zu geben. Nach und nach gewann sie ihr altes Aussehen und den gediegenen Glanz zurück. Ein Team von Designern passte das Interieur zudem an die moderne Zeit an. Am 4. August 2008, nach fast fünfzig Jahren, fuhr die "ss Rotterdam" als "Grande Dame" majestätisch in den Rotterdamer Hafen ein. 2009 wurde sie für die Öffentlichkeit freigegeben. Man kann an Bord essen, trinken, shoppen, übernachten, konferieren, tanzen, lernen und flanieren.

Foto: Hanselpedia

Reisepakete werden geladen