Sturmflutmuseum - Ouwerkerk (Niederlande)

Vier Betonkolosse im alten Seedeich bei Ouwerkerk auf der Insel Schouwen-Duivenland beherbergen die Ausstellung des neu gestalteten Sturmflutmuseums. Neun Monate nach der Katastrophe vom 1. Februar 1953 dichteten diese Phoenix Caissons die letzten Brüche in den Küstenbefestigungen der südwestlichen Niederlande ab. Fünfzig Jahre später wurden die stillen Zeugen der Katastrophe und des Wiederaufbaus an dieser historischen Stelle gemeinsam mit dem umliegenden Naturschutzgebiet zum nationalen Denkmal erklärt.

Lage, Anfahrt

Im südostlichen Teil der Halbinsel Schouwen-Duiveland, ca. 23 km von Burgh-Haamstede und Renesse. Adresse: Weg van de Buitenlandse Pers 5, 4305 RJ Ouwerkerk

Öffnungszeiten

Geöffnet: täglich 10.00 - 17.00, geschlossen montags vom November bis März sowie 25. 12. und 1. 1.

Reisepakete werden geladen