Museen in Freiburg

Augustinermuseum (gelbes Gebäude): Beherbergt bedeutende Exponate zur Kunst- und Kulturgeschichte am Oberrhein. Skulpturen des Freiburger Münsters, Bildteppiche, Gemälde oder Goldschmiedearbeiten dokumentieren mittelalterliche Symbolik und Glauben. Möbel, Uhren, Kachelöfen und Fayencen veranschaulichen Lebenswelten des 18. Jahrhunderts und Gemälde des 19. und 20. Jahrhunderts zeigen den Schwarzwald in seiner malerischen Schönheit. In den folgenden Jahren werden neue Ausstellungsräume für die Graphische Sammlung und die kulturhistorischen Sammlungen des Museums geschaffen. Die Abteilung Stadtgeschichte ist im Wentzingerhaus am Münsterplatz untergebracht.

Museum für Neue Kunst: Modern und zeitgenössisch mit regionalem Bezug - diese Maxime verfolgt das Museum für Neue Kunst. Vom Expressionismus am Anfang des Jahrhunderts über die Neue Sachlichkeit der Zwanzigerjahre, die abstrakte Malerei der Fünfziger bis hin zu aktuellen Entwicklungen präsentiert das Museum einen Überblick zu bedeutenden Kunstströmungen der vergangenen hundert Jahre.

Naturmuseum: Das Adelhausermuseum mit seinen natur- und völkerkundlichen Abteilungen bietet faszinierende Einblicke in die Kulturgeschichte fremder Länder und in die Besonderheiten unserer Naturräume: In der Völkerkunde wird dies anhand von Alltags-, Kunst- und Ritualgegenständen aus Afrika, Asien, dem indianischen Amerika sowie der Südsee vermittelt. In der Naturkunde kann man Wissenswertes über funkelnde Edelsteine, Erze und Mineralien, Meteorite, Gesteine und Fossilien sowie zahlreiche Insekten, Vogel- und Säugetier-Präparate erfahren. Lassen Sie sich verzaubern von zahlreichen Schätzen aus der Geschichte der Menschheit und ihrer Welt, die seit über einem Jahrhundert von Freiburger Bürgerinnen und Bürgern zusammengetragen wurden.

Archäologisches Museum Colombischlössle: Frauenstatuetten aus der Altsteinzeit, keltische Fürstengräber, römische Gottheiten, alemannischer Schmuck - das Museum für Ur- und Frühgeschichte führt anschaulich durch die Geschichtsepochen des Ober- und Hochrheins. Eindrucksvolle Zeugnisse geben Einblicke in die Kultur, Religion und den Alltag.

Museum für Stadtgeschichte: Das Museum, eine Abteilung des Augustinermuseums, präsentiert die Geschichte der Stadt, von Handel und Gewerbe, Klöstern und Universität, von den Anfängen Freiburgs um 1100 bis in die Barockzeit. Modelle der Stadt um 1600 und um 1700, Ansichten und Pläne zeigen die bauliche Entwicklung Freiburgs bis in die Gegenwart. Zu den Höhepunkten des Museums zählt das große Münstermodell zur Bautechnik der gotischen Zeit.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Di. - So. 10.00 - 17.00, montags (außer an Feiertagen), Heiligabend und Silvester geschlossen
Eintritt:

Tageskarte für alle städtischen Museen 7,- Euro, Kinder unter 18 Jahren frei

Bei Sonderausstellungen gelten erweiterte Öffnungszeiten und spezielle Preise

Reisepakete werden geladen