Highlights in Den Haag (Niederlande)

Außer Madurodam und Escher-Museum hat der Regierungs- und Königssitz Hollands noch mehr zu bieten:

Binnenhof:

Hier, am Sitz des niederländischen Parlaments, schlägt das politische Herz Hollands. Ab dem 13. Jahrhundert wurde Den Haag um diese Anlage herum errichtet. Es handelt sich dabei um einen rechteckigen Innenhof, um den sich schlossartige Gebäude mit Türmen scharen. Das Schmuckstück ist der Rittersaal: Er wird für Staatsempfänge genutzt und der König hält hier seine jährliche Thronrede. Binnenhof und Rittersaal können bei Führungen besichtigt werden.

Paleis Noordeinde:

Der Amtssitz des niederländischen Königs befindet sich im Zentrum Den Haags, unweit des Binnenhofs. Der Palast wurde bereits 1533 errichtet und seither mehrmals umgebaut. Leider ist es nicht möglich, ihn auch innen zu besichtigen. Tipp: Gehen Sie in den gegenüberliegenden Palastgarten und lassen Sie Park und Schloss dort auf sich wirken. Neben dem Garten befinden sich die königlichen Stallungen.

Mauritshuis:

Zuerst die schlechte Nachricht: Wegen Bauarbeiten ist das Museum bis Sommer 2014 geschlossen, Wiedereröffnung voraussichtlich am Freitag 27.06.2014. Aber: Die größten Werke der einzigartigen königlichen Kunstsammlung kann man bis dahin im Gemeentemuseum (4 km entfernt) besichtigen. Erleben Sie Werke aus dem 15. bis 18. Jahrhundert von Legenden wie Rubens und Rembrandt. Über 800 Gemälde und Skulpturen in großartigem Zustand erwarten hier die Kunstliebhaber. Das Gemeentemuseum selbst hat auch einiges zu bieten: Berühmt ist es für seine Modegalerie mit über 40.000 Kleidungsstücken und Accessoires.

Panorama Mesdag:

Jetzt wird es besonders interessant: Ein Gemälde mit den Maßen 14 Meter Höhe und 120 Metern Breite! Können Sie sich nicht vorstellen? Ist aber so! Der Meister dieses eindrucksvollen Kunstwerks war 1881 Hendrik Willem Mesdag. Es zeigt den Strand und die Nordsee bei Scheveningen. Das größte Rundgemälde Europas ist in einem kreisförmigen Saal angebracht, in dessen Mitte Sie stehen. So fühlen Sie sich, als ob Sie um 1880 herum in Scheveningen am Strand stehen. Außergewöhnliche Kunstwerke? In Den Haag finden Sie sie.

Scheveningen:

Den Haag ist eine Großstadt am Meer. Wenn auch nicht das Zentrum direkt am Meer liegt, so doch ein Stadtteil: Das idyllische Scheveningen. Vom kleinen Fischerdorf hat es sich zum angesehenen Seebad mit vielen Touristen gemausert. Der Hafen und die Strandpromenade sind für jeden Fan von Meeresrauschen und Küstenflair ein wahrer Traum. Das Highlight ist eine Seebrücke, die 381 Meter weit in die Nordsee ragt. Da Scheveningen speziell im Sommer ein Touristenmagnet ist, finden Sie hier die entsprechenden Etablissements: Zahlreiche Cafés und Restaurants, ein Kurhaus, Kinos, Theater und sogar ein Casino. Wer Wassersport treibt, ist in diesem berühmten Stadtteil von Den Haag ebenfalls richtig: Surfer sind ein vertrauter Anblick, wenn man das Auge gen Meer richtet, bäumt die Nordsee sich hier doch zu beachtlichen Wellen auf.

SEA LIFE:

Haie, Piranhas, Rochen und Seepferdchen aus nächster Nähe. Im SEA LIFE können Sie in verschiedenen Aquarien die Welt der Meere entdecken. Eindrucksvoller kann man die Unterwasserwelt kaum erleben. "Hai-light" ist das Ozeanbecken, das man mittels eines Acrylglastunnels durchquert.

Museum Beelden aan Zee (Skulpturen am Meer):

Einer der beeindruckendsten Skulpturenparks der Welt: Um einen alten Pavillon herum, errichtet von König Wilhelm I., stehen zahlreiche Skulpturen aus verschiedenen Materialien und mit verschiedenen Motiven. Eines der Highlights ist die königliche Familie, dargestellt durch Bronzestatuen. Die Skulpturen stehen in Innenhöfen, Hallen und auch auf Terrassen am Wasser. Dort können Sie nicht nur die Kunstwerke, sondern im Hintergrund auch das Meer in vollen Zügen genießen.

Reisepakete werden geladen