Admiralspalast Berlin - Der Hauptmann von Köpenick

Der Admiralspalast gehört zu den bekannten Theater-, Musik- und Schauspielstätten in Deutschland. Nach seiner Schließung im Jahr 1997 wurde der denkmalgeschützte Bau umfassend saniert, behutsam modernisiert und im August 2006 mit der Premiere der "Dreigroschenoper" neu eröffnet. Gala-Veranstaltungen mit aufwändigen Bühnenbildern, erfolgreiche Theaterstücke, Konzerte und Musicals gehören ebenso zum vielfältigen Programm des traditionsreichen Hauses wie Comedy-Shows, Kabarette oder Kurzfilmfestivals. Im großen Saal, der weitgehend historisch erhalten wurde und dessen Glanzpunkt der riesige Kronleuchter ist, finden bis zu 1.750 Personen Platz. Darüber hinaus gibt es in der vierten Etage noch ein Studio mit Bühne.

Lage, Anfahrt

Der Admiralspalast befindet sich am Bahnhof Friedrichstraße, auf dem nördlichen Abschnitt der Friedrichstraße zwischen Bahnhof und Spree (Adresse: Friedrichstraße 101). Der Admiralspalast ist mit S- und U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen bestens erreichbar. Die Haltestallen befinden sich ca. 50 Meter vom Admiralspalast entfernt am Bahnhof Friedrichstraße bzw. auf der Friedrichstraße selbst, hinter der Bahnunterführung.

Für Pkw bestehen in unmittelbarer Nähe, auf der Dorotheenstraße 30, ausreichend Parkmöglichkeiten.

Entfernung zum Spar mit! -Hotel

NH Berlin Alexanderplatz: ca. 4,5 km

Reisepakete werden geladen