Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gebäckteller und ein Gläschen Prosecco (0,1 l) bei Anreise auf Ihrem Zimmer
  • Am 24. 12. weihnachtliche Lesung am hoteleigenen Kamin mit Kaffee und Kuchen (Beginn 15.30)
  • Am Heiligen Abend ein wunderbares Dinnerbuffet mit vielen weihnachtlichen Leckereien (Einlass 19.00)
  • Weihnachtsbrunch am 25. 12. ab 11.00 mit Live-Musik
  • 5-Euro-Gutschein für "Das Lieblingscafé" (nur 50 m vom Hotel entfernt im Holländischen Viertel, dort gibt es z. B. weihnachtliche Waffeln und Glühwein)
  • Eintritt ins Museum Barberini und die dort wechselnden hochkarätigen Ausstellungen (Wert 14 Euro)
  • Weihnachtsgeschenk zum Abschied (z. B. ein witziges Handybett aus Holz, 1 x pro Zimmer oder eine andere Potsdamer Kleinigkeit)
  • WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Potsdam und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
NH Potsdam

Wunderschönes Gebäude mit einer Fassade aus dem frühen 19. Jahrhundert, heute ein Stadthotel mit Flair und 4 Sterne-Komfort.

Wellness-Anwendungen

Im NH Hotel Potsdam gibt es ab jetzt das geniale Beautystudio "Lass Locker", die kleine Schwester der Beautystudios "Lass Waxen". Hier können Sie sich einfach schön fühlen und verwöhnen lassen. Anbei ein kleiner Auszug aus dem aktuellen Beautyprogramm (Preise in Euro):

"Lass Locker" - Massagen, Waxing, Wimpern
Men’s Best Klären & Durchfeuchten, 60 min 72,-
Women’s Best Beauty Verjüngen & Straffen, 80 min 85,-
Ganzkörpermassage klassisch, 50 min 69,-
Lava Shells Massage mit warmen Muscheln, 80 min 95,-
Happy Feet Fußereflexzonenmassage, 30 min 42,-
Klassische Maniküre pflegen, polieren, Handbad 30,-
Kosmetische Pediküre mit Fußbad, Peeling 45,-
Waxing Beine Haarentfernung Beine 40,-
Waxing Bikini Haarentfernung Bikinizone 15,-
Nature Look Wimpern bis zu 80 Wimpern 120,-
Wimpern färben 10,-
After Work Massage Rücken und Nacken, 30 min 42,-
Urlaubsort, Anreise

Potsdam grenzt südwestlich direkt an Berlin. Die Stadt ist vor allem bekannt für ihr historisches Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen mit den zahlreichen und einzigartigen Schloss- und Parkanlagen.

Mit dem Auto

Aus Norden: Sie kommen von der Autobahn A 10 und nehmen die Abfahrt Potsdam-Nord. Fahren Sie auf der Bundesstraße B 273 bis durch Potsdam Bornim und Potsdam Bornstedt und dann weiter geradeaus auf der Bornstedter Straße, bis Sie die Schopenhauerstraße erreichen. Biegen Sie am Obelisk links auf die Hegelallee (Richtung Babelsberg) ab. Nach dem Jägertor nehmen Sie die erste Abbiegung rechts und dann die zweite Abbiegung links auf die Gutenbergstraße. Biegen Sie die dann die Zweite links auf die Friedrich-Ebert-Straße ab. Nach 80 m befindet sich Ihr Hotel auf der linken Seite.

Aus Süden und Westen: Fahren Sie über die entsprechenden Autobahnen auf die A 10 in Richtung Potsdam. Nehmen Sie die Abfahrt Michendorf und fahren Sie auf der Bundesstraße B 2 weiter nach Potsdam. Fahren Sie auf der Michendorfer Chaussee weiter geradeaus, bis Sie sich auf der Leipziger Straße befinden. Die Leipziger Straße endet an einer großen Kreuzung. Biegen Sie an der Kreuzung links ab und fahren Sie über die Havelbrücke. Fahren Sie geradeaus weiter auf die Breite Straße. Nehmen Sie die vierte Abbiegung rechts auf die Zeppelinstraße. Die Zeppelinstraße wird zur Schopenhauerstraße. Nehmen Sie nach dem Brandenburger Tor die nächste Abbiegung rechts auf die Hegelallee. Weiter wie oben.

Aus Osten: Von der A 12 kommend, fahren Sie über das Autobahndreieck Spreeau auf die A 10 (Berliner Ring). Beim folgenden Dreieck Nuthetal folgen Sie der A 115 bis zur Abfahrt Ludwigsfelde-Ost. Nehmen Sie dann die Ausfahrt in Richtung Potsdam. Folgen Sie dem Straßenverlauf über die Havel und biegen Sie dann links auf die Berliner Straße ab. Fahren Sie dann rechts auf den Platz der Einheit und nach einer Linksabbiegung auf die Gutenbergstraße, dann gleich wieder rechts auf die Friedrich-Ebert-Straße. Nach 80 m befindet sich Ihr Hotel auf der Linken Seite.

Mit dem Zug

Der Hauptbahnhof von Potsdam ist gut mit dem Regionalexpress und den Regionalbahnen zu erreichen. Von hier nehmen Sie die Straßenbahn 92 oder 96 und fahren bis zur Haltestelle Nauener Tor. Bis zu Ihrem Hotel sind es nun nur noch 100 m.

Flüge nach Berlin
Welche Verbindungen gibt es?

Sie erreichen Potsdam über Berlin Tegel im Nordwesten und Schönefeld im Südosten. Bis zum NH Potsdam sind es von Tegel ca. 36 Kilometer beziehungsweise von Schönefeld aus ca. 39 Kilometer.

Vom Flughafen Berlin Tegel zum Hotel

Taxi: Vom Flughafen bis zum Hotel kostet eine Taxifahrt je nach Tageszeit und Verkehrslage ca. 70 Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Flughafen nehmen Sie den Bus 109 in Richtung S+U Zoologischer Garten bis zur Bahnhof Zoologischer Garten. Hier nehmen Sie den Zug RE 1 nach Potsdam Hbf und fahren dort mit dem Tram 96 weiter in Richtung Campus Jungfernsee zur Haltestelle Potsdam Nauener Tor. Das Hotel ist noch etwa 100 Meter entfernt. Die Gesamtfahrzeit beträgt ca. 60 Minuten.

Vom Flughafen Berlin Schönefeld zum Hotel

Taxi: Vom Flughafen bis zum Hotel kostet eine Taxifahrt je nach Tageszeit und Verkehrslage ca. 80 Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Bhf Flughafen Berlin Schönefeld nehmen Sie den RE 7 in Richtung Dessau, Hauptbahnhof bis Potsdam-Rehbrücke. Hier nehmen Sie die Tram 91 Richtung Potsdam, Pirschheide Bhf bis Potsdam, Platz der Einheit/West. Das Hotel ist noch ca. 400 Meter entfernt. Die Gesamtfahrzeit beträgt ca. 1 Stunde und 30 Minuten.

(Stand aller Angaben: Mai 2019)

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise Montag oder Dienstag (23./24. 12. 2019), Abreise Mittwochs oder Donnerstags (25./26. 12. 2019), Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.25 / 10 2 Bewertungen
71 Gäste seit September 2018

Wir hatten ein Zimmer-Upgrade gebucht und waren enttäuscht, da es nicht unseren Erwartungen entsprach. Auf Nachfrage wurde uns mitgeteilt, das unser gewünschtes Zimmer nicht verfügbar wäre. Bei Abreise erhielten wir Preisnachlass für das Zimmer. Am Heiligen Abend wurden wir mit einem vorzüglichen Dinnerbuffet verwöhnt. Der Brunch fand statt und die Weihnachtslesung war schön.

Dezember 2018
Hans-Joachim Klorek,
38895 Derenburg

Wir hatten wunderschöne Weihnachten und im NH Hotel sind wir bestens untergebracht gewesen. Die gemütliche Weihnachtslesung am Kamin fand statt und das weihnachtliche Dinnerbuffet war von der Qualität der Speisen vorzüglich. Die allgemeine Stimmung war festlich und wir verbrachten herrliche Tage.

Dezember 2018
Heike Jerratsch,
02999 Lohsa

Weihnachten in Potsdam
Kling, Glöckchen, kling: Weihnachten in Potsdam

Wenn Sie auch zu den Menschen gehören, die lieber mal von allem Weihnachtsstress wegfahren und sich selbst etwas Gutes tun möchten, dann sind Sie in Potsdam an der richtigen Adresse - und das gleich in zweifacher Hinsicht. Da ist zum einen die Stadt, die gerade in der Weihnachtszeit eine fast himmlische Ruhe ausstrahlt, trotzdem unzählige Menschen auf den Weihnachtsmärkten zugegen sind. In der Landeshauptstadt Brandenburgs befindet sich nämlich der größte Weihnachtsmarkt der Region und dieser hat auch noch fast ununterbrochen auf, nur am Heiligen Abend sind die Buden leer, aber schon am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag können Sie wieder glasierte Äpfel und Bratwürste genießen. Die ganze Stadt ist herrlich geschmückt und an so intimen Orten wie dem Pfingstberg können Sie den Lichterglanz sogar von oben bestaunen.

Der Tipp vom Producer
Das "Lindenhotel" in der Innenstadt

Wenn es ein Horrorhaus in der Potsdamer Innenstadt gibt, dann ist es das spöttisch "Lindenhotel" genannte Haus in der Lindenstraße 54/55. Hinter einem schönen backsteinernden Gebäudekomplex versteckt sich ein Areal des Grauens. Bereits seit 1820 genutzt um Menschen zu zermürben. Ob unter den Nazis, den sowjetischen Besatzern oder dem DDR-Regime: Das Elend kennt keine politischen Grenzen. Zwangssterilisationen, Folter, komplette Isolation. Wenn man durch die langen, engen Flure der Anlage geht, die winzigen Zellen betritt, die Räume für den Freigang ansieht, stellt sich ein bizarres Gefühl ein. Die Zellen hatten keine Fenster, nur schmale milchige Glasbausteine. Die Freigangszellen waren geschlossene Käfige mit Blick in den Himmel, verdeckt durch Maschendrahtzaun und Laufgänge der Soldaten, die währenddessen unablässig über Kopf patroullierten.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen