Bauernhaus-Museum

Inmitten von Gärten, Weihern und Streuobstwiesen können Sie auf den Spuren von Bauerfamilien, Dienstboten und Taglöhnern wandeln und das ländliche Leben vergangener Jahrhunderte nachvollziehen. Dabei gibt es viel Wissens- und Staunenswertes zu erfahren über regionaltypische Bauernhäuser und die Menschen, die darin gewohnt und gearbeitet haben. Zu erleben sind 15 historische Gebäude mit interessanten Ausstellungen, wunderschöne Bauerngärten und freilaufende Tiere. Während der Ferien werden Mitmachaktionen für Kinder angeboten. Lassen Sie sich einladen zu einer Reise in die Vergangenheit, die fasziniert und begeistert, aber auch zum Nachdenken anregt.

Das Bauernhaus-Museum Wolfegg ist lebendiges Museum. Kühe und Schafe, Hühner, Enten und Gänse laufen durch das Museumsgelände. Ziegen lassen sich gern streicheln und sogar die Schweine kann man beim Füttern anfassen.

Lebendig wird es im Bauernhaus-Museum Wolfegg aber auch durch ein vielfältiges Angebot: Bei Führungen über das Museumsgelände kann man spannende Geschichten über die Häuser und ihre Bewohner hören. Bei der Teilnahme an einem unserer Aktionsprogramme wie Getreide dreschen und mahlen, Backen und Kochen in der Museumsküche, Gras mähen mit der Sense und Huitzen machen oder Flachsverarbeitung und Spinnen erfahren Sie, was es hieß, früher zu leben und zu arbeiten.

Abrunden können Sie den Museumsbesuch mit der Einkehr in die wunderschöne Museumswirtschaft "Fischerhaus" mit großem Biergarten.

Öffnungszeiten: März/April und Oktober/November Di. - So. 10.00 - 17.00; Mai - September täglich 10.00 - 18.00

Erwachsene 5,- Euro; Ermäßigte 2,50 Euro

Kontakt: Bauernhaus-Museum Wolfegg, Weingartener Str. 11, 88364 Wolfegg, Telefon 07527 9550-0, www.bauernhausmuseum-wolfegg.de

Reisepakete werden geladen