Xanten-Infos kompakt

Xanten - die einzige Stadt Deutschlands, die mit einem X beginnt. Doch die Stadt am Niederrhein hat weitaus mehr zu bieten als diese kleine Attraktion, die für Fans des Ratespiels "Stadt, Land, Fluss" von großer Bedeutung ist. Xanten blickt auf eine über 2.000-jährige Geschichte zurück - davon kann man sich im Archäologischen Park Xanten überzeugen. Das Gelände erstreckt sich über einen Großteil der antiken Provinzstadt Colonia Ulpia Traiana, deren imposante Bauwerke teilweise wieder aufgerichtet wurden. So können Rekonstruktionen des Amphitheaters, der Ruine des Hafentempels oder der Stadtmauer mit Wehrtürmen der drittgrößten römischen Stadt nördlich der Alpen bestaunt werden. Im LVR-RömerMuseum zeigen antike Fundstücke und moderne Medien anschaulich und unterhaltsam, wie das römische Leben vor 2.000 Jahren aussah.

Wer genug hat von der "staubigen" Vergangenheit, der bekommt im Freizeitzentrum Xanten von einem beinahe unbegrenzten Wassersportangebot, über attraktive Einrichtungen wie Hafenanlage und Gastronomie bis hin zu einem Hochseilgarten alles geboten. Das Naherholungsgebiet mit seinen zwei miteinander verbundenen Binnenseen, Xantener Nordsee und Südsee, kann demnach mit Recht als "Allround-Freizeitparadies" bezeichnet werden.

Doch nicht nur wegen diesen beiden Besuchermagneten strömen jährlich über 800.000 Touristen nach Xanten. Zu bestaunen gibt es zum Beispiel auch das Klever Tor mit seinen beiden Rundtürmen, den sogenannten Eulentürmen. Das beeindruckende dreistöckige Stadttor aus dem 14. Jahrhundert ist ein Relikt der alten Stadtbefestigung und dient heute mit seinen drei Apartments als Ferienunterkunft. Der mächtige gotische Dom St. Viktor, der als "größter Dom zwischen Köln und dem Meer" gilt, beherbergt zwar keine Besucher, jedoch im angeschlossenen Dommuseum reiche Kunstschätze, die für die Öffentlichkeit ausgestellt sind. Ein Schatz der spätgotischen Baukunst am Niederrhein ist das um 1540 erbaute Gotische Haus. Basaltsteine der Colonia Ulpia Traiana fanden in dessen Treppengiebel eine neue Verwendung.

Erschöpft von den Zeitreisen in vergangene Jahrhunderte? Mit seinem vielfältigen Angebot an Gastronomie eignet sich der zentral gelegene Marktplatz ideal für eine Pause. Die Entscheidung zwischen italienischer Trattoria, Spezialitätenrestaurant, Eiscafé oder Konditorei nimmt Ihnen allerdings keiner ab.

Reisepakete werden geladen