Baldeneysee

Baldeneysee: Grüne Idylle mitten im Pott

Mit dem Naherholungsziel Baldeneysee haben die Essener ein Traumziel vor der Haustür. Der „Lago Baldini“, wie ihn die Einheimischen liebevoll nennen, ist der größte der sechs Stauseen im Ruhrgebiet und für viele das schönste Ausflugsziel in NRW. Direkt am Ruhrtalradweg gelegen, bietet er Gelegenheit für Wassersport, Entspannung oder ein Extra-Ründchen: 14 Kilometer sind’s einmal rundherum.

Ganz früher sollte der Baldeneysee schlicht und einfach die Fließgeschwindigkeit der Ruhr verlangsamen und als Reinigungskraft fungieren. Heute schafft er das Kunststück, Naturidyll und Freiluftsportpark im Süden der Pottmetropole Essens zu sein. Ob Radtouren, Rudern, Segeln, Kanufahren, Joggen, Inlineskaten oder ausgedehnte Spaziergänge, hier ist alles möglich. Hat sich aber auch viel geändert im Herzen des Reviers – sogar die Ruhr zählt heute zu den saubersten Flüssen Deutschlands. Und da der Baldeneysee in beide Richtungen mit ihr verbunden ist, darf an guten Tagen wieder reingesprungen werden. Noch schöner ist allerdings die Bewegung drumherum.

Wandern auf dem BaldeneySteig

Als Essen 2017 den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“ erhielt, wurde auch ein neuer großer Rundwanderweg eingerichtet: der BaldeneySteig. 27 Kilometer lang ist er, inklusive grandioser Ausblicke. Die populäre Tour führt einmal rund um das Gewässer, nördlich des Sees geht es durch hügelige bis steile Waldgebiete, die Südseite wird von Wiesen, landwirtschaftlichen Gebieten und Bergbau-Spuren geprägt. Vier verlockende Abstecher können in die Tagestour integriert werden – nach Werden, zur Korte Klippe, Ruine Neu-Isenburg und Siedlung Brandenbusch. Aber auch so sind rund sieben Stunden Gehzeit und 600 Höhenmeter ein strafferes Tageswerk. Abkürzbar ist die Wanderung mit den Schiffen der Weißen Flotte, dem ÖPNV oder an Sommerwochenenden mit dem historischen Museumszug der Hespertalbahn – einst Grubenanschlussbahn der stillgelegten Zeche Pörtingssiepen. Bereits seit 1867 führt die reizvolle Strecke am Baldeneyseeufer entlang.

Kleine Seerunden

Es geht natürlich auch kürzer. Spaziergänger sind hier die häufigsten Gäste. Eine lockere 4,5-Kilometer-Tour mit Ziel Werden startet am Regattahaus. Dieser Stadtteil Essens zählt zu den hübschesten überhaupt, überrascht mit historischer Altstadt und vielen Sehenswürdigkeiten. Auf dem Weg dahin kommen Sie an der imposanten Staumauer vorbei.

Eine andere Variante: die 14-Kilometer-Tour. Sie startet ebenfalls am Regattahaus und biegt an der Staumauer nach links Richtung Fischlaken ab. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, schiebt es einmal kurz über den ca. 350 Meter langen Damm. Proviantpakete sind nicht unbedingt nötig, auf der Strecke liegen etliche kulinarische Einkehrstopps, vom Fachwerk-Traum „Haus am See“ bis zum legendären Bikertreff „Haus Scheppen“. Zur anderen Seeseite gelangen Sie dann über die frühere Eisenbahnbrücke Kupferdreh-Heisingen und wandern bzw. fahren zurück zum Regattaturm, vorbei am Café Extrablatt und dem Seaside Beach.

Traumstrand mit Palmen

46 Jahre lang war das Schwimmen in der Ruhr streng verboten. Doch mit dem Ende der Kohleförderung, dem Aufleben der Natur und Essens Berufung als (zur?) „Grüne Hauptstadt Europas“ zog auch ein Hauch Karibik in den Pott. Der Seaside Beach Baldeney ist Erlebnis: feinster weißer Sandstrand, mehr als 100 echte Palmen, drei Südsee-Bars und Grillmöglichkeiten. Absolut top auch die vielen Sport-Möglichkeiten, wie Surfen und Stand-Up-Paddeln, Hochseil-Klettern, Bogenschießen, Volleyball, Tischtennis, Tauchen, Fußball und Minigolf. Oder Sie schauen einfach nur zu und genießen einen erfrischenden Cocktail auf der Strandliege. An heißen Tagen ist es ohnehin DER Ort für Abkühlung. Am Seaside Beach gibt‘s eine der ganz wenigen offiziellen Badestellen entlang der Ruhr. Mit Steg, Rettungsschwimmer und täglicher Messung (Freigabe beachten). Fehlt nur noch „über“ dem See: Als Symbol der Industrialisierung steht die Villa Hügel auf dem Essen-Hügel. Vom ehemaligen Wohnhaus der Familie Krupp genießt man einen wunderschönen Blick auf die 28 Hektar große Parkanlage und den Baldeneysee – eine Idylle mitten im Ruhrpott.

Ja, hier zeigt sich das Ruhrgebiet von einer neuen Seite. Urlaubsfeeling pur. In diesem Sinne: Immer mit der Ruhr!

Adresse Seaside Beach Baldeney

Freiherr-vom-Stein-Straße 384, 45133 Essen

Öffnungszeiten Seaside Beach Baldeney

Mo. – So. 8.00 – 20.00

Reisepakete werden geladen