Loket 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen
Loket

Loket in Tschechien: Ein Kunstwerk der Natur und des Menschen

Eine der romantischsten Städte in Böhmen, eingebettet in eine bezaubernde Hügellandschaft. Loket liegt südwestlich vom weltberühmten Kurort Karlsbad, am Rande des Naturschutzgebiets "Kaiserwald", liebevoll vom Fluss Eger umschlungen.

Loket, Böhmen

Loket: ein Kunstwerk der Natur und des Menschen

Eine der romantischsten Städte in Westböhmen, eingebettet in eine bezaubernde Hügellandschaft. Loket (deutsch: Ellenbogen) liegt 13 Kilometer südwestlich vom weltberühmten Kurort Karlovy Vary (deutsch: Karlsbad), am Rande des Naturschutzgebiets "Kaiserwald", liebevoll vom Fluss Eger umschlungen.

Der historische Stadtkern mit architektonisch wertvollen alten Häusern steht unter Denkmalschutz.

Die erste schriftliche Erwähnung der Stadt stammt aus dem Jahr 1234. Sie war eine wichtige Grenzfestung und auch ein bedeutender Ort für viele große Persönlichkeiten. Hier nur zwei Beispiele: Karl VI. verweilte auf der Burg Loket, als er bei einer Jagd im heutigen Kaiserwald eine heiße Quelle entdeckte. Der Sage nach entstand so der Kurort Karlsbad. Auch J. W. Goethe besuchte gerne Loket und feierte hier sogar mit seiner heimlichen Liebe Ulrike von Levetzow seinen 74. Geburstag. Und so beschrieb er einen von seinen Besuchen: "Heute waren wir in Ellenbogen, das über alle Beschreibungen schön liegt und sich als ein landschaftliches Kunstwerk von allen Seiten betrachten läßt."

Die Burg: Die imposante gotische Burg Loket wurde im 3. Viertel des 12. Jahrhunderts vom Tschechischen König Vladislav II. gegründet. Im 15. und 16. Jahrhundert war sie im Besitz von Kaiser Sigismund und Graf Schlick, die auf der Burg umfangreiche Renovierungen vornahmen. Von 1822 bis 1947 wurde die Burg vor allem als Gefängnis genutzt. Heute kann man hier neben den ehemaligen Kerkern auch eine interessante Porzellansammlung und die wertvolle Rotunde besichtigen.

Die St. Wenzelskirche: Das barocke Gotteshaus wurde 1734 anstelle einer spätgotischen, 1725 ausgebrannten Kirche gebaut. Die Projekte stammen vom Architekten Wolfgang Braunbocks. Dieser eher einfache Bau verbirgt wertvolles Interieur, insbesondere den Hauptaltar.

Svatosské Felsen: Etwa 7 Kilometer von Loket entfernt findet man in einem romantischen Tal eine Gruppe massiver Felsentürme, auch Hans-Heiling-Felsen genannt. Diese Formation aus Granit steht bereits seit 1933 unter Naturschutz. Auf diesen Ort bezieht sich eine traurige Sage in Tschechien: Die Steintürme sollen einen versteinerten Hochzeitszug und ein Schlossgebäude darstellen.

Erlebnisbad Michal- Sokolov (Tschechien)

Ein sehr schönes Naturfreibad in Tschechien, in dem Sie auf einem Rasen- und Sandstrand Sonne tanken und Ihre Kinder sich im Wasser richtig austoben können. Zum Erlebnisbad gehören mehrere Wasserrutschen, Planschbecken, ein schwimmender Eisberg, Tretboote, Hüpfburg, Kinderspielplatz, Minigolfbahn, Beachvolleyball-Feld und weitere Attraktionen. Sauberes Wasser ist hier garantiert. Alle 14 Tage wird streng kontrolliert.

Adresse Erlebnisbad Michal Sokolov
Jezerní 2156, 356 01 Sokolov

Öffnungszeiten Erlebnisbad Michal Sokolov
täglich 9.30 - 19.30 Uhr

Sprudelbechermuseum- Loket (Tschechien)

In Karlsbad, 13 Kilometer von Loket entfernt, wo sich schon die Tradition des Kurens in die Bürger verinnerlicht hat. Schon im 18. Jahrhundert reiste man - vornehmlich der Adel - hierher, um sich zu erholen. Dabei wurde in den Kolonnaden die typische Erfrischung eingenommen: hiesiges Heilwasser. Davon sprudeln in Karlsbad gleich 13 Quellen. Fast zeitgleich entstanden auch passende Trinkgefäße dazu, sogenannte Sprudelbecher. Filigrane, kunstvolle Porzellantrinkbecher, die man im Anschluss an die Kur mit nach Hause nehmen kann.

Da diese Becher einfach zur Region gehören, begann bald auch das Sammeln der Trinkgefäße. Im Hotel St. Florian betreibt man dieses ungewöhnliche Hobby schon in 3. Generation. Angefangen hat der bekannte Karlsbader Arzt Jaroslav Dolina im Jahr 1951, dem Vater der Hotelbesitzerin Ivana Lojínová. Ihr Sohn führt diese Tradition nun fort. Das Ergebnis ist beachtlich: Bisher sind 2.180 Becher zusammen gekommen. Die ältesten stammen aus der Zeit um 1780, die letzten gehen bis 1945 zurück.

Bei einem Rundgang durch das ungewöhnliche Museum, das noch dazu in einem Hotel angesiedelt ist, findet der Besucher bestimmt schnell ein Lieblingsexemplar. Und bekommt anschließend wahrscheinlich auch gleich Lust, einen eigenen Becher auszuprobieren - natürlich mit Heilwasser aus Karlsbad.

Adresse Sprudelbechermuseum Loket
T.G. Masaryka 282/57, 360 01 Karlovy Vary, Tschechien

Öffnungszeiten Sprudelbechermuseum Loket
täglich 9.00 - 17.00 Uhr

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen