Koblenz 4 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen

Urlaub in Koblenz: Wo Vater Rhein auf Mutter Mosel trifft

Es ist eine der ältesten und abwechslungsreichsten Städte Deutschlands. Wo sich die Römer einst niederließen, liegt heute das burgenreiche Koblenz. Der lateinische Name der Stadt bedeutet so viel wie "zusammenfließen". Hier, wo die Mosel in den Rhein mündet, bilden sie das Deutsche Eck.

Kurzurlaub in Koblenz

Koblenz: Wo Vater Rhein auf Mutter Mosel trifft

Es ist eine der ältesten Städte in Deutschland und eine der abwechslungsreichsten. Wo sich die Römer einst niederließen und "Confluentes" gründeten, liegt heute das kirchen- und burgenreiche Koblenz. Der lateinische Name der Stadt bedeutet so viel wie "zusammenfließen". Hier, wo die Mosel in den Rhein mündet, bilden sie das Deutsche Eck.

In 2.000 Jahren Stadtgeschichte haben sich in Koblenz allerlei geschichtsträchtige Kulturdenkmäler angesammelt, die die UNESCO 2002 auf die Weltkulturerbeliste setzte. Zum Beispiel das Kaiser-Wilhelm-I.-Denkmal am Deutschen Eck. Das Deutsche Eck ist nicht deutscher als andere Ecken in der Republik, bekam seinen Namen vom Deutschen Orden in der Nähe. 1897 wurde das riesige Reiterdenkmal für den deutschen Kaiser erbaut, dann im Zweiten Weltkrieg zerstört. Das rare Kupfer verschwand schnell, doch der mannshohe Kopf des Kaisers tauchte wieder auf und kann im Mittelrhein-Museum bewundert werden. 1993 wurde das Reiterstandbild wieder aufgebaut. Das Areal wird gerne für Großveranstaltungen, wie das alljährliche Rheinleuchten, genutzt.

Rheinromantik pur

Burgen- und Schlösserfans werden sich in der Stadt mit den zwei Flüssen wohl fühlen: das opulente Kurfürstliche Schloss, die Alte Burg aus dem 13. Jahrhundert und - Symbol für die Rheinromantik - Schloss Stolzenfels. Letztes können Sie besichtigen. Sehr eindrucksvoll ist auch das Landesmuseum untergebracht: in der Festung Ehrenbreitstein, 118 Meter über dem Rhein. Schon die Fahrt dorthin ist ein Augenschmankerl. Mit der Seilbahn geht es über den mächtigen Fluss hoch zur Festungsanlage. Herrliche Ausblicke garantiert. Wer nicht genug von der Rheinromantik bekommen kann: An der linken Rheinseite flanieren Sie am Konrad Adenauer-Ufer entlang und durch die Kaiserin-Augusta-Anlagen, die zur Bundesgartenschau 2011 noch einmal aufgehübscht wurden. Bei dem fast vier Kilometer langen Spaziergang treffen Sie auf alte Bauten, Skulpturen und Denkmäler.

Koblenz verbindet

Aber auch Modernes bietet die Stadt: Das Forum Confluentes, ein ätherisch anmutendes Gebäude, in dem die Kunstsammlung des Mittelrhein-Museums, die Stadtbibliothek, das neue interaktive Rhein-Museum Romanticum, die Tourist-Information und Restaurants untergebracht sind. Aber: Kein Rheinbesuch ohne Wein. Im Weindorf speisen und trinken Sie in authentischen Winzerhäusern und uriger Atmosphäre. In Koblenz fließt halt alles, auch der Wein.

Seilbahn Koblenz

Welch grandiosen Ausblicke: Ein absolutes Highlight für Jung und Alt bei jedem Koblenz-Besuch ist ohne Frage die Fahrt mit der Seilbahn Koblenz. Sie startet vom Konrad-Adenauer-Ufer und schwebt über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein. Die Seilbahn wurde speziell für die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz konzipiert und ins Leben gerufen. Im Juni 2010 wurde sie nach 14-monatiger Bauzeit eröffnet.

Der Blick in das "Obere Mittelrheintal", das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist einzigartig. Auch technisch setzen die "schwebenden Gondeln" neue Maßstäbe: Die insgesamt 18 Fahrkabinen überwinden auf einer Länge von 890 Metern mit Hilfe eines frei über den Rhein gespannten Seils 112 Höhenmeter zwischen den beiden Stationen. Eine Strecke benötigt rund vier Minuten Fahrzeit, pro Stunde können so etwa 3.800 Menschen in jede Richtung befördert werden - ein Wert, der bei Luftseilbahnen weltweit seinesgleichen sucht.

Adresse Seilbahn Koblenz
Rheinstraße 6, 56068 Koblenz

Festung Ehrenbreitstein- Koblenz

Ehrenbreitstein: Festung über Rhein und Mosel

Genau hier beginnt das Weltkulturerbe "Oberes Mittelrheintal". Die Festung Ehrenbreitstein hält seit 1.000 Jahren die Stellung gegenüber der Moselmündung. Heute ist sie kein Gefängnis und Bollwerk gegen Feinde mehr, sondern beheimatet das Landesmuseum Koblenz und eine Jugendherberge. Dickes Plus: In 118 Meter über dem Rhein ist die Aussicht auf das Deutsche Eck einmalig.

Schon die Fahrt zur Festung Ehrenbreitstein ist ein Erlebnis, wenn Sie die Seilbahn nehmen. Sie betreten eine der verglasten Panoramakabinen am Konrad-Adenauer-Ufer und haben während der etwas über vierminütigen Fahrt Zeit, zurück auf Koblenz und das Deutsche Ecke zu blicken oder nach vorn zur der Festung. 112 Höhenmeter und den Rhein überwindet die Seilbahn. Nicht schwindelfrei? Sie können auch den Schrägaufzug nehmen oder die Wanderschuhe schnüren.

Turm ohne Namen

Oben angekommen, ist die Größe der Anlage erst einmal ein wenig überwältigend. Schreiten Sie durch das Feldtor, sehen Sie links den Turm Ungenannt. Zu diesem Namen kam er, weil nach dem Bau der preußische Prinz und der russische Zarensohn jeweils dem anderen die Benennung überlassen wollten. Dann, scheinbar endlos: die Lange Linie, ein Kasemattenbau. Durch das Grabentor geht es unter den gedeckten Weg in den Hauptgraben mit Contregarde Rechts und Contregarde Links, zwei Befestigungswälle. Doch das nicht mal die Hälfte der Festung. Was zuerst ansehen? Steigen Sie dem Haus der Archäologie mal auf das Dach. Dort oben finden Sie die historischen Zeitgärten. Welches Gemüse in den Gärten der Römer wuchs, erfahren Sie hier. Oder Sie besuchen die Dauerausstellung über Archäologie an Mittelrhein und Mosel oder die zur Geschichte der Fotografie im Landesmuseum Koblenz. Festung Ehrenbreitstein ist aber nicht nur Heimat des Landesmuseums, sondern zugleich das größtes Exponat, nämlich das der Abteilung "Geschichte der Festung".

Festung in Flammen

Mit etwas Glück besuchen Sie die Festung gerade, wenn eines der vielen Events stattfindet. Das Größte ist "Rhein in Flammen", das jährliche Feuerwerksspektakel. Im Frühjahr dagegen erstrahlt die Festung märchenhaft beim "FestungsLeuchten". Und außerdem: Drachenfest im Herbst, Festungsfrühling, Historienspiele und Gauklerfest. Mehr Remmidemmi war im Mittelalter auch nicht. Aber es geht auch ruhig - bei einem Spaziergang durch den Festungspark mit weiten Rasenflächen und einer mehrstöckigen Aussichtplattform. So genießen Sie die beste Aussicht auf den Rhein mit der Moselmündung. An manchen Tagen ist das Wasser der Mosel viel klarer als das des Rheins - dann kann man verfolgen, wie sich die Flüsse langsam vermischen. So geht Meditation auf rheinland-pfälzisch.

Adresse Festung Ehrenbreitstein
Greiffenklaustraße, 56077 Koblenz

Öffnungszeiten Festung Ehrenbreitstein
April - Oktober: täglich 10.00 - 18.00 Uhr
November - März: täglich 10.00 - 17.00 Uhr

Schloss Stolzenfels- Koblenz

Die neuere Geschichte von Schloss Stolzenfels ist ungewöhnlich. Und sie beginnt mit einer Schenkung. 1823 bereitete die Stadt Koblenz dem preußischen Kronprinzen Friedrich Wilhelm eine auf den ersten Blick (und auch für damalige Verhältnisse) ungewöhnliche Überraschung: Koblenz schenkte dem Prinzen eine Ruine - die Überreste der mittelalterlichen Burg Stolzenfels.

Der Prinz nahm das Geschenk dankend an und formulierte prompt die unerwartete Herausforderung: Seine Baumeister sollten die mittelalterliche Anlage wieder in neuem (alten) Glanz errichten, dabei aber "die Überreste so viel wie möglich schonen".

1842 waren die Hauptgebäude von Schloss Stolzenfels fertig. Am 14. September des gleichen Jahres weihte der inzwischen König gewordene Friedrich Wilhelm IV. seine neue, romantische Sommerresidenz im Rheintal ein. Der Monarch führte an diesem Tag einen prunkvollen Zug in Mittelalter-Kostümen vom Flussufer hinauf zum Schloss Stolzenfels und dem sich dort anschließenden Fest. In den Folgejahren bis 1847 entstand der bis heute wohl schönste und bedeutendste Baukomplex der preußischen Rheinromantik: Schloss Stolzenfels.

Heute erkennt man als Besucher das prächtige Bauwerke schon aus der Ferne. Der ockergelbe Anstrich, die leichte und regelrecht märchenhaft Anmutung von Schloss Stolzenfels unterscheidet sich von den meisten Burgen, denen man im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal begegnet.

Adresse Schloss Stolzenfels Koblenz
Schlossweg 11, 56075 Koblenz

Öffnungszeiten Schloss Stolzenfels Koblenz
Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen