Burg Dankwarderode - Braunschweig

Burg, Comic, Löwe: Braunschweig trumpft auf

Stolz steht er auf seiner Säule, mit angespannten Muskeln und geöffnetem Maul: der Braunschweiger Löwe. Mitten auf dem Burgplatz vor der Burg Dankwarderode. Der Name klingt ein bisschen, als würde Donald Duck hier wohnen (und so falsch ist die Assoziation mit Comics nicht, aber dazu später mehr). Doch die Burg hat historische Wurzeln, die bis ins Mittelalter reichen.

Heinrich der Löwe ließ die Burg im 12. Jahrhundert als Demonstration seiner Macht nach dem Vorbild der kaiserlichen Pfalzen erbauen. Das Originalgebäude wurde im Lauf der Zeit immer weiter abgetragen oder zerstört, brannte schließlich ab und wurde Ende des  19. Jahrhundert historisch akkurat rekonstruiert. Sie ist eines der Wahrzeichen der Löwenstadt, steht neben dem Dom.

Löwenstarkes Marketing

Im Inneren steht noch ein Löwe, dieses Mal das Original, in Augenhöhe, fast zum Anfassen. Der Welfe Heinrich bewies schon damals einen guten Riecher für Vermarktung, in dem er sich das mächtige Tier als Symbol wählt. Heinrich hielt sich angeblich sogar einen echten Löwen als Haustier. Im Erdgeschoss beherbergt die Burg mittelalterliche Kunstobjekte und Teile des sogenannten Welfenschatzes, dem ursprünglichen Braunschweiger Domschatz. Zum Beispiel das Armreliquiar des Heiligen Blasius und ein Kreuz ganz aus Bergkristall gefertigt. Der durchsichtige Stein sollte Unschuld und Reinheit symbolisieren. Auch der Herzog selbst hat seine Spuren hinterlassen: Sein Krönungsmantel ist ausgestellt. Besonders eindrucksvoll ist der wiederaufgebaute Rittersaal.

Kleinster Raum

Auch rund um die Burg herum lohnt es sich zu bummeln. So befindet sich neben dem Eingang der Burg das kleinste Antiquariat Deutschlands. Auf acht Quadratmeter stehen hier tausend Bücher zum Verkauf. Ob es auch Bände der berühmten DDR-Comicreihe „Mosaik“ zu kaufen gibt, ist nicht bekannt. In einem davon spielt die Geschichte auf der Burg Dankwarderode, selbstverständlich mit einem Auftritt des Welfenherzogs persönlich. So gelangte die Burg auch im Comic zu Ruhm – wenn auch ohne sprechende Enten. 

Burg Dankwarderode, Burgplatz 4, 38100 Braunschweig

Di. – So. 10.00 – 17.00

Erwachsene 5,- Euro, Kinder 2,- Euro

Reisepakete werden geladen