Konstanz 3 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen

Am schönen Bodensee: Urlaub in Konstanz

Wer samstags in Konstanz unterwegs ist, merkt: Hier ist ganz schön was los. Studenten tummeln sich gemeinsam mit schweizerischen Einkäufern aus dem benachbarten Kreuzlingen in der belebten Altstadt, während Touristen aller Länder am Ufer des Bodensees flanieren.

Konstanz-Reisen

Konstanz: See, Sport und ganz viel Geschichte

Wer samstags in Konstanz unterwegs ist, merkt: Hier ist ganz schön was los. Studenten tummeln sich gemeinsam mit schweizerischen Einkäufern aus dem benachbarten Kreuzlingen in der belebten Altstadt, während Touristen aller Länder am Ufer des Bodensees flanieren.

Tradition, Kultur, Geschichte und Leben – dafür steht Konstanz, mit mehr als 84.000 Einwohnern die größte Stadt am Bodensee. Ihre Anfänge reichen zurück in die Zeit der Kelten, später besetzen die Römer die Stadt. Im Mittelalter entwickelte sie sich zum religiösen Zentrum und heute ist Konstanz eine quicklebendige Universitätsstadt mit gut 16.000 Studenten und einer Eliteuniversität.

Römer, Päpste und moderne Kunst

Häuser aus dem Mittelalter mit buntverzierten Fassaden prägen die Konstanzer Altstadt. Hin und wieder erhascht man einen Blick auf die Überreste der alten Stadtmauer und durch eine Glaspyramide kann man auf dem Münsterplatz unterirdische römische Turmfundamente bestaunen. Das Münster stammt aus Konstanz‘ Zeit als Bistum und das Konzil am Hafen war im 15. Jahrhundert der Schauplatz der einzigen Papstwahl nördlich der Alpen. An das Großereignis erinnert auch die „Imperia“. Die sich drehende Statue steht nur wenige Meter vor dem Konzil und zeigt eine Prostituierte, die den Kaiser und den Papst auf den Händen trägt. Geschichtsinteressierte sollten unbedingt auch das Hus-Haus besuchen (das Museum über Kirchenreformator Jan Hus). Einen Überblick über die Geschichte der Bodenseeregion bietet das Archäologische Landesmuseum. An regnerischen Tagen kann man im Sea Life Meeresbewohner aller Art bewundern oder in der Bodensee-Therme entspannen.

Schwimmen, Segeln, Surfen

Dank der traumhaften Lage am Rhein und Bodensee, ist Konstanz ein wahres Paradies für Wassersportler. Ob Kajakfahren, Segeln oder Wakeboarding, hier vergnügt sich jeder im kühlen Nass. Wer lieber trockenen Fußes bleiben möchte, kann auf über 50 Kilometern Wanderstrecke die Umgebung erkunden – entlang des Seeufers, vorbei an Streuobstwiesen und romantischen Ruinen, durch Schluchten oder zur Blumeninsel Mainau. Radfahrer können auf dem 273 Kilometer langen Bodensee-Radweg einmal den See umrunden. Kleiner Tipp: Im Uhrzeigersinn fahren, dann hat man das Ufer immer auf der eigenen Straßenseite. Und wem das zu weit ist – einfach auf eine Fähre springen und ein Stück abkürzen (zum Beispiel von Konstanz nach Meersburg).

Feste, Feiern und Veranstaltungen

Die Konstanzer feiern gerne. Das erkennt man an den vielen jährlich stattfindenden Veranstaltungen. Der Startschuss fällt im Februar mit der Fastnacht (oder „Fasnet“ wie die Einheimischen sagen): Eine Woche lang herrschen die Narren mit Umzügen, Musik, bunten Kostümen und den typischen Holzmasken der alemannischen Fastnacht in der Stadt. Im Sommer ziehen der grenzüberschreitende Flohmarkt und das Hafenfest Besucherströme an. Der Höhepunkt des Veranstaltungskalenders ist das Seenachtfest im August mit dem großen Feuerwerk über dem See. Im Spätsommer wird auch in Konstanz ‚o’zapft‘ und Musikfans versammeln sich im Bodenseestadion für „Rock am See“. Zum Jahresende gibt es Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt und ganz Mutige stürzen sich beim Silvesterschwimmen in die eisigen Fluten. Langweilig wird es hier einfach nie! Denn in „Konschdanz“ – wie wahre Einwohner sagen – treffen Tradition und Kultur auf das blühende Leben.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen