Liebenwalde-Infos kompakt

Nördlich Berlins, zwischen der Schnellen Havel und der Schorfheide, liegt der Ausflugs- und Erholungsort Liebenwalde. Umgeben von Wäldern, Wasserläufen und einer Seenkette von sieben Seen kann man hier die Seele baumeln lassen. Die bei Liebenwalde liegenden schiffbaren Kanäle sind besonders für Wassersportler interessant.

Marina Liebenwalde: Auf dem 10 Kilometer langen, nicht von Motorbooten befahrenen Finowkanal - auch "Langer Trödel" genannt - kann bis Zerpenschleuse gepaddelt werden. Die Obere-Havel-Wasserstraße bietet die Möglichkeit, mit dem Kanu nach Zehdenick, Fürstenberg/Havel oder bis zur Müritz zu gelangen. Es werden 1er-, 2er- und 2+1-/2er-Kajaks sowie 2er-, 3er- und 4er-Kanadier verliehen. Für Kinder gibt es Schwimmwesten. Gepäcktonnen oder Packsäcke gehören auch zur Ausrüstung. Öffnungszeiten: 15. 4. - 15. 10., Mo. - Do. 9.00 - 18.00, Fr. - So. 14.00 - 18.00; Adresse: Berliner Str. 45 a, Liebenwalde.

Unsere kleine Farm: Ob Frühlingsfest, Landpartie, Schlachtfest oder Weihnachtsmarkt - auf dem Robustrinderhof ist immer was los. Fahren Sie mit dem Bullen-Express zu den Rindern auf die Weide, beobachten Sie die Border Collies bei der Arbeit, helfen Sie beim Zickleintränken oder genießen Sie die leckeren Speisen bei Live-Musik. Auf dem Hof können Sie die Tiere in artgerechter Haltung erleben. Die Kinder dürfen helfen, die Zicklein zu füttern und über das Gelände toben. Sie dürfen auch gerne Ihren 4-beinigen Hausgenossen mitbringen. Im Hofladen erhalten Sie neben Rindfleisch und leckere hausgemachte Wurstprodukte sowie regionale Produkte. Öffnungszeiten: nach telefonischer Vereinbarung unter 033051-26152; Fahrt mit dem Bullen-Express: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro. Dauer ca. 1,5 Stunden

Liebenthaler Pferdeherde: Seit 1960 hat der Verhaltensforscher Jürgen Zutz versucht, Fjordpferde zum ausgestorbenen Waldtarpan zurück zu züchten. Als er 1996 starb, wurden die Tiere in der Gemeinde Liebenthal angesiedelt und erhielten den Namen Liebenthaler Pferde. Die Pferde sind an das Leben in der freien Natur angepasst und leben in ihren natürlichen Sozialverhalten. Die Herde teilt sich in mehrere Familien, mit je einem Leithengst. Eine Führung durch die Herde ist für interessierte Besucher möglich. Führung nach Voranmeldung. Das "Haus der Hundert Pferde" wurde 2002 eingeweiht. Hier kann man sich über die Liebenthaler Pferdeherde informieren.

Reisepakete werden geladen