Kristallmuseum Viechtach

Seit 1977 ist das Kristallmuseum fester Bestandteil des malerischen Städtchens Viechtach am Großen Pfahl. Gerade wegen des großen Quarzrückens, des Pfahls, ist Viechtach zweifelsohne der richtige Präsentationsort für diese Sammlung.

Als die Sammlung aus Platzgründen 1993 aufgelöst werden sollte und somit dem Luftkurort fast verlorengegangen wäre, wurde durch Privatinitiative das neue Kristallmuseum Viechtach eröffnet. Die Familie Klingl schuf in der Linprunstraße ein kostbares Schmuckstück.

Seit 25. Mai 1994 befindet sich die Sammlung nun unter privater Leitung und begeistert nicht nur Mineralien- und Naturfreunde. Ob der Schönheit der Kristalle oder der geheimnisvollen Kraft der Steine sind der Leiter des Museums Rainer Klingl und seine Frau Sabine ständig bemüht, das Museum zu erweitern und viele Besucher zu verzaubern.

Lage, Anfahrt

Auf der A 3 zwischen Regensburg und Passau in Deggendorf abfahren und auf der B 11 oder der B 85 nach Viechtach. Dort in Richtung Stadtplatz fahren. Das Museum ist in der Linprunstraße 4.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Mo. - Fr. 9.00 - 18.00, Sa./So. 10.00 - 16.00,
im Februar und November So. geschlossen
Eintritt: Erwachsene 3,50 Euro; Jugendliche ab 14 Jahre 2,50 Euro; Kinder ab 6 Jahre 2,- Euro; Kinder unter 6 Jahre gratis; jeder Besucher bekommt einen kleinen Glücksstein gratis als Andenken

Reisepakete werden geladen