Kötschach-Mauthen

Boden ständigkeit, Berge und mildes Heilklima

Kötschach-Mauthen ist klein und fein. Der Ort mit seinen 3.600 Einwohnern ist eingebettet in eine Landschaftsidylle zwischen den Gailtaler und den Karnischen Alpen. Man atmet würzige Luft in einem milden Heilklima. "Aufregend. Unberührt" lautet das ganze Jahr hindurch die Devise von Kötschach-Mauthen. "Aufregend" ist das Angebot für Sportler, welche die Herausforderung von Bergen und Gewässern suchen; aufregend auch für Familien mit Kindern, die von einer Erlebnis- und Abenteuerwelt erwartet werden. "Unberührt" und neu geboren fühlt man sich nach einem Besuch in den Wellnessanlagen der "Aquarena" oder der Hotels.

Auch die Bergwelt rund um Kötschach-Mauthen ist vielfältig. Über 100 km markierte Wanderrouten und gesicherte Klettertouren führen durch eine abwechslungsreiche Berglandschaft.

Spaziergänger, Genusswanderer, Bergsteiger, Kletterer und Extremsportler sind gleichermaßen begeistert. Außerdem ist Kötschach-Mauthen ein Dorado für Botaniker, Historiker, Geologen und Archäologen. Europaweit einzigartig ist die alpine Pflanzenwelt am Blumenberg "Mussenstock". 500 Millionen Jahre lassen sich an den verschiedenen Geotrails im Naturschutzgebiet erleben. Neue Geschichte erwandert man im Freilichtmuseum am Plöckenpass.

Der Karnische Radweg und die Mountainbikewege, Teile der Bikearena, bieten optimale Bedingungen mit verschiedensten Schwierigkeitsgraden für Mountainbiker, Ausdauer- und Genussradfahrer sowie Familien. Den ultimativen Badespaß gibt es in der "Aquarena", ein märchenhaftes Badevergnügen im idyllischen Naturschwimmbad "Waldbad Mauthen".

Die Sehnsucht nach aufatmen in frischer, guter Bergluft bewegt alle, die sich täglich bis an die Grenzen fordern. Finden Sie zu sich selbst und begegnen Sie dem Alltag mit neuer Lebensfreude nach einem unvergesslichen Urlaub in Kötschach-Mauthen.

Reisepakete werden geladen