Bozi Dar im Winter (Erzgebirge -Tschechien)

Bozí Dar ist mit seinen 236 Einwohnern (Stand 2016) zwar eine der kleinsten Städte Tschechiens, aber sie hat doch einen Superlativ. Sie ist das höchstgelegene Städtchen in Mitteleuropa (1.028 Meter). Wunderbar gelegen genau zwischen den beiden höchsten Bergen des Erzgebirges, dem Fichtelberg mit 1.214 Metern Höhe und dem tschechischen Keilberg, der heute Klínovec heißt und genau 30 Meter höher ist.

Das sind ideale Bedingungen für Winterspaß aller Art. Kein Wunder, dass diese deutsch-tschechische Grenzregion zu den beliebtesten Urlaubszielen gehört. In Bozí Dar und in der Nähe können Sie unter mehreren Skipisten wählen. Anfänger, Kinder oder anspruchsvolle Skifahrer - hier ist für jeden was dabei.

Fünf Skiareale liegen während der Skisaison unter einer dicken Schneedecke. Und wenn es nicht gerade schneit, wird für Kunstschnee gesorgt. Das Skiareal "Bozí Dar - Neklid" bietet einen Sessellift und drei Schlepplifte. Wer mehr Adrenalin braucht, kann verschiedene Sprünge im Snowpark probieren. Eine 2.200 Meter lange rote und eine 300 Meter lange blaue Skipiste bietet das Skiareal "Klínovec jih" an. Das größte Skiareal auf der tschechischen Seite heißt "Klínovec sever". Hier finden Sie fünf blaue, drei rote und eine schwarze Skipiste, 10 Lifte und einen Snowboardpark. Für Familien mit Kindern ist das Areal "Novako" ideal.

Das allergrößte Areal, "Fichtelberg", liegt auf der deutschen Seite.

Auch an die Langlauf-Skifahrer wurde gedacht. Tolle Loipen gehen fast vor der Tür los und weisen über 120 Kilometer Strecke auf! Sollten die tschechischen Wege doch zu kurz sein, kein Problem. Über einen der Touristenübergänge können Sie mühelos nach Deutschland "überlaufen".

Wer nicht Ski fährt, kann herrliche Winterwanderungen unternehmen.

Reisepakete werden geladen