Schwerin 2 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen

Urlaub in Schwerin, nördliche Kulturperle

Schwerin wird von seinen Einwohnern gern als "Stadt der sieben Seen und Wälder" bezeichnet. Die Stadt liegt eingerahmt von der mecklenburgischen Seenplatte, am Südwestufer des Schweriner Sees in einer wunderschönen, waldreichen Seenlandschaft.

Schwerin-Reise

Geheimtipp: Kulturperle Schwerin

Schwerin im Norden Deutschlands ist die kleinste deutsche Landeshauptstadt und nach Rostock zweitgrößte Stadt des Landes Mecklenburg Vorpommern. Sie liegt eingerahmt von der mecklenburgischen Seenplatte, am Südwestufer des Schweriner Sees in einer wunderschönen, waldreichen Seenlandschaft.

Schwerin wird von seinen Einwohnern gern als "Stadt der sieben Seen und Wälder" bezeichnet. Diese etwas irreführende Bezeichnung geht auf eine Zeit zurück, als Schwerin noch nicht seine heutige geografische Ausdehnung hatte. Neben dem Schweriner See befinden sich im Stadtgebiet folgende Gewässer: Heidensee, Ziegelsee, Medeweger See, Lankower See, Ostorfer See, Fauler See, Neumühler See, Burgsee, Pfaffenteich, Grimkesee, Kleine und Große Karausche.

Die deutsche Gründung erfolgte 1160 durch den Welfenherzog Heinrich den Löwen, 1167 wurde sie Sitz einer Grafschaft unter dem Grafen Gunzelin, die 1358 nach dem Aussterben der Familie Gunzelins an das Herzogtum Mecklenburg überging. Seit dem 15. Jahrhundert war Schwerin Residenzstadt des Herzogtums Mecklenburg-Schwerin, das bis 1918 bestand.

Das Wahrzeichen von Schwerin ist das Schweriner Schloss, welches 1843 bis 1857 unter Friedrich Franz dem II erbaut wurde und heute Sitz des Landtages ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Paulskirche, das Rathaus, die Schelfstadt mit Schelfkirche, der Schweriner Dom sowie die "Weiße Flotte Schwerin". Nächste größere Städte sind Lübeck, ca. 54 Kilometer nordwestlich, Rostock, ca. 69 Kilometer nordöstlich und Hamburg, ca. 94 Kilometer westlich.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen