Kudowa Zdroj

Ein Park mit heilsamem Duft und gesunder Luft

Das Herz des Kurortes Kudowa Zdrój ist der Kurpark, der sich am Fuß des Schlossbergs (Góra Parkowa) auf 14 Hektar erstreckt und nach ätherischen Ölen duftet. Kiefer, Tannen, Eichen, Buchen und große Flächen von Wildknoblauch bilden ein natürliches Inhalatorium. So hat jeder Spaziergang hier wie von selbst therapeutische Wirkung.

Kudowa Zdroj-Angebote

Bad Kudowa-Infos kompakt

Ein Park mit heilsamem Duft und gesunder Luft

Das Herz des Kurortes Kudowa Zdrój ist der Kurpark, der sich am Fuß des Schlossbergs (Góra Parkowa) auf 14 Hektar erstreckt und nach ätherischen Ölen duftet. Kiefer, Tannen, Eichen, Buchen und große Flächen von Wildknoblauch bilden ein natürliches Inhalatorium. So hat jeder Spaziergang hier wie von selbst therapeutische Wirkung.

Architektonisches Prunkstück im Kurpark ist die 1853 im Neobarock erbaute Trinkhalle, an die sich eine Wandel- und Badehalle anschließt. Besucher können hier das Wasser aus vier unterschiedlichen Mineralquellen verkosten, die in Kurbehandlungen hoch geschätzt werden. Auch Karol Wojtyla, der spätere Papst Johannes Paul II., vertraute auf die Heilwirkung der Kudowa-Quellen.

Eine Besonderheit stellt die große, offene Spazierhalle "Teatr pod Blacha" (Theater unterm Blech) dar, in deren Mitte eine Parkallee verläuft. Die ende des 19. Jahrhunderts errichtete Bühne ist der ideale Platz für Kurkonzerte.

Heimische wie exotische Baumarten prägen das Erscheinungsbild des Parks, darunter mehrere Naturdenkmäler. Etwa der 140-jährige Fächerbaum beim Badehaus III oder die 220 Jahre alte Rotbuche hinter der Statue von Stanislaw Moniuszko. Ältestes Baumexemplar ist eine 400 Jahre alte Eibe, ein echtes Prachtstück.

Abgesehen von der traumhaften Parklandschaft wartet Kudowa Zdrój mit einer Reihe von Sehenswürdigkeiten auf, wie z. B. das Volksmuseum, das Museum alter Berufe, das Froschmuseum und die Schädelkapelle.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen