Atombunker Spindlermühle

Im Zuge der Planung eines neuen Ferienhauses für die Regierung, ihre Familien und Gäste, konzipierte die letzte kommunistische CSSR-Regierung von Gustav Husak in den 80er Jahren einen modernen Bunker, der nach einem Atomschlag im Ernstfall bis zu 80 Personen zwei Monate autarken Schutz und Verpflegung geboten hätte. In allen wesentlichen Teilen ist diese Bunkeranlage, die sich im 3. und 4. unterirdischen Stock des Harmony Club Hotels in Spindlermühle befindet, gut erhalten.

Direkt neben dem Bunker war der Hubschrauberlandeplatz, die Regierenden hätten im Ernstfall nur 50 Meter gehen müssen. Heute wird hier in zwei Hallen Tennis gespielt. Die Mauern und Decken des Bunkers sind anderthalb Meter dick. Die Regierenden haben auch an private Zerstreuung gedacht: Es gab ein eigenes kleines Kino, und die Weinstube im Bunker sieht so aus, als habe dort vor kurzem noch eine fröhliche Feier stattgefunden...

Die Baumaßnahmen wurden natürlich unter strengster Geheimhaltung durchgeführt, das Gebiet rund um das heutige Hotel war für normale Bürger und Urlauber gesperrt und abgeschottet.

Dank einer Vereinbarung mit Hoteldirektorin Hana Rybnickova, können Spar mit!-Gäste jetzt erstmals und exklusiv alle Bunkerräumlichkeiten bei einer kurzen Führung besichtigen.

Wenn Sie mögen, können Sie sogar eine Nacht im Schlafssal des Bunkers verbringen. Erwarten Sie hier aber bitte nicht den schönen 4-Sterne-Standard, den Sie 15 Meter höher in Ihrem Zimmer vorfinden. Wenn Sie eine Nacht im Bunker schlafen möchten, sprechen Sie das bitte beim Check-in oder nach der Bunkerbesichtigung mit der Rezeption ab.

Reisepakete werden geladen