Parc de Sceaux

Parc de Sceaux: Grünes Paradies vor den Toren von Paris

So sehr wir Paris lieben, ab und zu braucht man einfach eine grüne Auszeit von der Großstadt. Glücklicherweise liegt nur wenige Kilometer südlich von Frankreichs Hauptstadt der hübsche Ort Sceaux mit seinem wunderschönen Park und einem kleinen Château.

Es muss ja nicht immer gleich Versailles sein. Auf halber Strecke zwischen dem Prunkschloss und Paris liegt der Parc de Sceaux mit einem bezaubernden Château, das einst dem Finanzminister von Ludwig XIV. gehörte. Neben der Architektur gibt es hier den 181 Hektar großen Park zu bestaunen. Liebevoll angelegt und umhegt ist er der ideale Ort, um den Großstadtlärm hinter sich zu lassen und tief durchzuatmen.

Grüne Autobahn für Radler

Wer bei der Anreise auf das Auto verzichten möchte, hat zwei Möglichkeiten: Entweder setzt man sich gemütlich in den RER B Zug bis nach Sceaux oder schwingt sich aufs Fahrrad und folgt der Coulée Verte. Dieser 14 Kilometer lange, begrünte Radweg führt vom Bahnhof Paris Montparnasse bis nach Sceaux. Eine kleine Stärkung gefällig nach der Anstrengung? Bei der Bäckerei „L’Étoile du Berger“ in der Rue du Dr Berger gibt es leckere Fruchttörtchen, jede Menge Baguettes und andere feine Backwaren für ein Picknick im Park. Apropos, einer der Eingänge zu diesem verbirgt sich nur etwa 50 Meter weiter die Straße hinunter hinter einer hellblauen Tür in der dicken Steinmauer.

Zeitreise ins 15. Jahrhundert

Der Park erinnert an eine kleinere Version der Gärten in Versailles und ist eine Hommage an die Gartenkünste des originalen Landschaftsarchitekten André Le Nôtre, der den Schlosspark im 15. Jahrhundert im Auftrag von Jean-Baptiste Colbert erschaffen hat – kegelförmige Buchsbäume, runde Brunnen mit Wasserspielen, kerzengerade Sandwege zwischen smaragdgrünen Rasenflächen, lange Alleen gesäumt von hohen Bäumen und natürlich alles in perfekter Symmetrie. Und dazwischen? Die 350 Jahre alte Orangerie, zwei Pavillons und natürlich das kleine Château im Neo-Louis-XIII-Stil von 1856. Das Schloss, das ursprünglich an dieser Stelle stand, wurde während der Revolution zerstört. Gegen eine kleine Gebühr können die Gebäude im Park besichtigt werden. Dazu gehört auch das „Musée de l’Île de France“ im Château mit der weltweit größten Sammlung der Werke der Künstlergruppe „École de Paris“ aus dem 20. Jahrhundert.

Freizeitstätte für alle

Das Besondere am Parc de Sceaux ist, dass die Grünflächen betreten werden dürfen. Hier picknickt eine Familie, dort lässt eine Gruppe Freunde einen Federball durch die Luft segeln, auf den Sandwegen spielen Senioren eine Runde Boule und auf dem Spielplatz toben Kinder, während ihre Eltern auf den Bänken miteinander plaudern. Außerdem bieten ein Tennisplatz, ein Schwimmbad und ein American-Football-Feld die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Im Sommer finden Opernaufführungen im Park statt und in der Orangerie gibt es jedes Jahr ein Musikfestival. Kein Wunder also, dass die Pariser Sceaux als Naherholungsstätte entdeckt haben: Schnell erreichbar, weniger Trubel als Versailles und Entspannung in gepflegter Natur.

Adresse Parc de Sceaux
Allée d‘Honeur, 92330 Sceaux, Frankreich

Öffnungszeiten Parc de Sceaux
Der Park ist täglich geöffnet, aber die Öffnungszeiten variieren jeden Monat. Details finden Sie hier.

Reisepakete werden geladen