Entstehungsgeschichte - Musical Kinky Boots

Das Musical basiert auf dem gleichnamigen Film "Kinky Boots", einer Tragikomödie aus dem Jahre 2005. Die Idee zu diesem Film stammt wiederum von einer Dokuserie des Senders BBC Two von 1999, die über Steve Pateman aus Northhampton berichtete, der sich auf die Produktion von Fetischschuhen spezialisierte, um die vererbte Schuhfabrik WJ Brooks zu retten. Das wahre Leben schreibt eben doch die besten Geschichten...

Steve Pateman trat mit gerade mal 17 Jahren in die Fußstapfen seines Vaters, der in vierter Generation eine Schuhfabrik betrieb. Steve arbeitete sich hoch und wurde 1993 zum Geschäftsführer des Unternehmens. Zu dieser Zeit sank jedoch die Nachfrage nach traditionellen und qualitativ hochwertigen Herren-Lederschuhen und die Krise erfasste Mitte der 90er Jahre auch Patemans Fabrik in Northampton. Genau zum richtigen Zeitpunkt bekam Pateman einen Anruf von der Inhaberin eines Fetisch-Schuhladens. Sie beauftragte Pateman, spezielle und stabile Frauenschuhe in Männergröße herzustellen - und zwar für Dragqueens. Somit begann die Erfolgsgeschichte von der Produktion der "Kinky Boots".

Fasziniert von dieser wahren Begebenheit schrieb Theater- und Schauspiel-Legende Harvey Fierstein das Drehbuch für das Musical. "Kinky Boots ist fröhlich und bunt und steht mit seiner wahren und warmherzigen Geschichte für Akzeptanz, Toleranz, Respekt und Loyalität. Wir hoffen, dass die Zuschauer die Erkenntnis mitnehmen: Du kannst die Welt verändern, wenn du deine Einstellung änderst", sagt Fierstein.

Eine weitere Berühmtheit hinter dem Musical ist Pop-Ikone und Schauspielerin Cindy Lauper, von der die Musik und die Liedtexte stammen. Cindy Lauper wurde in den 1980er Jahren durch Hits wie "True Colors", "Time After Time" und "Girls Just Want to Have Fun" weltbekannt. Der Dritte im kreativen Bunde ist der erfolgreiche Broadway-Regisseur Jerry Mitchell, der Regie führte und für die Choreographie von "Kinky Boots" bereits mit dem Tony Award ausgezeichnet wurde.

Die Werte, die Harvey Fierstein erwähnte, sind zentrale Aussagen von "Kinky Boots" und aktueller denn je. Dieser schrillen und außergewöhnlichen Show gelingt es, das Andersartige mit Humor aufzuzeigen. Die Inszenierung stellt auf grandiose Weise dar, wie schwer es sein kann, anders zu sein als die breite Masse oder andere Ideen zu haben und dass Toleranz der Schlüssel zum Erfolg auf verschiedenen Ebenen sein kann.

Seit seiner Premiere am 4. April 2013 spielt "Kinky Boots" am New Yorker Broadway und begeistert seit August 2015 auch das Publikum am Londoner West End. Außerdem konnte das Musical erfolgreiche Spielzeiten in Japan, Korea, Kanada und Australien feiern. Im Dezember 2017 war es schließlich auch für uns soweit: Deutschland-Premiere im Stage Operettenhaus in Hamburg!

Fotos: Johan Persson, Stage Entertainment

Reisepakete werden geladen