Design Museum Gent

Zentraler Blickfang vor der großartigen Fassade aus dem 18. Jahrhundert ist die meterhohe Vase des italienischen Designers Andrea Branzi. Wer ins Design Museum Gent eintritt, taucht in die Umwelt einer reichen Genter Familie aus dem 18. Jahrhundert ein. Man befindet sich nämlich in einer beeindruckenden, ehemaligen Stadtresidenz. Die Innenräume aus dem 18. Jahrhundert sind weitgehend erhalten geblieben. So finden sich in den Salons authentische Parkettböden, es gibt eine Fülle von antiken Möbeln und die Wände sind mit antiken Fresken und seidenen Wandschonern geschmückt. Zur Beleuchtung dienen mehr als zwanzig antike Kristallleuchter. An den Wänden hängen Portraits bekannter Persönlichkeiten wie des französischen Königs Ludwig XVIII.

Im Innenhof wurde eine Fassade aus dem 18. Jahrhundert komplett rekonstruiert. Bemerkenswert: dahinter befindet sich ein modernes, lichtdurchflutendes Gebäude, in dem die Höhe des Bodens verändert werden kann. Dieser Teil des Museums konzentriert sich auf das 20. Jahrhundert und zeitgenössisches Design. Unter den zahlreichen Sammlungen ist auch die Art Nouveau-Kollektion, die als eine der schönsten Kollektionen in Belgien gilt. Vorrübergehende Ausstellungen bilden wunderbare Ergänzungen zu der ständigen Sammlung.

Lage

Im Stadtzentrum nahe dem Fluss Leie, Adresse: Jan Breydelstraat 5, 9000 Gent

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Di. - So. 10.00 - 18.00, geschlossen 24. 12. und 1. 1.
Eintritt: Kinder und Jugendliche 0 - 18 Jahre gratis, Erwachsene 19 - 25 Jahre 2,- Euro,
Erwachsene ab 26 Jahre 10,- Euro

Reisepakete werden geladen