Außerdem sehenswert in München

Frauenkirche, Viktualienmarkt, Alter Peter, Marienplatz, Rathaus, Isartor, Sendlinger Tor, Hofbräuhaus, Olympiastadion, Münchener Freiheit, Schwabing, Deutsches Theater... Die Liste der Sehenswürdigkeiten in München ist fast unendlich. Hier eine kleine Auswahl zum Zusammenstellen Ihrer persönlichen Tour.

Marienplatz: Nicht nur das berühmte Glockenspiel im Turm (täglich zwei Mal um 11 und 12 Uhr) des Neuen Rathauses macht den Platz im Herzen Münchens zu einem Ort, den man unbedingt gesehen haben muss. Viele Kundgebungen und politische Veranstaltungen finden auf dem Marienplatz statt. Aber auch dann, wenn es in München Grund zum Feiern gibt - wie etwa die Meisterschaftsfeiern des FC Bayern München -, ist der Marienplatz der zentrale Versammlungspunkt. Besonders schön ist es auch in der Adventszeit, wenn der Christkindlmarkt den Platz in weihnachtlichem Glanz erstrahlen lässt.

Englischer Garten: Der Englische Garten im Münchner Nordosten ist mit einer Fläche von 3,7 Quadratkilometern eine der größten städtischen Grünanlagen der Welt. Die Bezeichnung kommt von den Englischen Landschaftsgärten, die von Friedrich Ludwig Sckell bei der Gestaltung des Geländes zum Vorbild genommen wurden. Der südliche Teil des Gartens verläuft parallel zu den U-Bahn Linien 3 und 6, die Hirschau verläuft parallel zur U-Bahn Linie 6. Ein absolutes Muss ist ein Spaziergang zum Chinesischen Turm. Der 25 Meter hohe Holzbau wurde 1789/1790 von Johann Baptist Lechner errichtet. Vorbild war die doppelt so hohe "Große Pagode" im königlichen Schlossgarten in London, die sich wiederum an einer Porzellanpagode in den Gärten eines chinesischen Kaisers orientierte. Im Juli 1944 brannte der "Chinaturm" nach Bombenangriffen ab, 1952 wurde er originalgetreu wiederaufgebaut. Am Chinesischen Turm befindet sich der mit 7.000 Sitzplätzen zweitgrößte Biergarten Münchens.

Königsplatz: Mit seinen monumentalen Bauten vermittelt der von Ludwig I. in Auftrag gegebene Königsplatz einen lebhaften Eindruck der griechischen Antike.

Viktualienmarkt: Der Viktualienmarkt ist heute ein bei Einheimischen wie Touristen sehr beliebter Markt für frische Lebensmittel. Er entwickelte sich seit den 50er Jahren zu einem Feinschmeckermarkt. Er liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der Kirche St. Peter, "Alter Peter", und der Heiliggeistkirche. Auf einer Fläche von 22.000 Quadratmetern beherbergt er 140 Firmen, die Brot, Blumen, Früchte, Fisch, Fleisch, Käse und vieles mehr anbieten. Die Viktualienmarkthändler haben geöffnet im Rahmen der gesetzlichen Öffnungszeiten (Mo - Sa bis spätestens 20 Uhr, Ausnahmen für Blumenhändler, Bäcker und Gastronomie). Neben den teilweise kunstsinnig aufgebauten Marktständen und einem Biergarten mit Maibaum hat er mehrere Brunnen mit Denkmälern bekannter Volkssänger und Komiker zu bieten, darunter einen für Karl Valentin und einen für seine Partnerin Liesl Karlstadt.

Tierpark Hellabrunn: Besuchen Sie Münchens Zoo und erleben Sie exotische und einheimische Tiere vor der natürlichen Kulisse des Landschaftsschutzgebiets Isarauen. Ein Highlight nicht nur für Kinder ist die Fütterung der Seehunde, die mehrmals täglich stattfindet.

Olympiapark: Der gesamte, die weltberühmten Sportstätten umgebende Park ist kostenlos und uneingeschränkt begehbar. Der Besucherdienst des Olympiaparks bietet verschiedene Führungen an. Vom Olympiaturm hat man an schönen Tagen einen sagenhaften Ausblick.

Oktoberfest: Das größte Volksfest der Welt - Jahr für Jahr strömen mehr als sechs Millionen Besucher aus aller Welt auf das Oktoberfest, das von den Einheimischen nur kurz "die Wiesn" genannt wird. Denn das Oktoberfest findet seit 1810 auf der Theresienwiese im Westen Münchens statt. Für die Wiesn brauen die Münchner Brauereien ein spezielles Bier (Wiesnbier) mit mehr Stammwürze (und damit auch mit mehr Alkohol), das leicht süßlich schmeckt. Klar, dass kaum etwas die Gemüter stärker erhitzt als eine erneute Steigerung der ohnehin schon deftigen Bierpreise...

Reisepakete werden geladen