Ausflugsziele Seebrügge

Seebrügge ist der ideale Ausgangspunkt zu zahlreichen interessanten Ausflugszielen. Wir haben einige für Sie herausgesucht.

Hafenrundfahrt: während einer 75-minütigen Bootsfahrt betrachten Sie den Welthafen von Seebrügge aus einem ganz anderen Blickwinkel. Der Ankerplatz von Frachtschiffriesen, Fähren, Kreuzfahrtschiffen, Fischerbooten, Schleppern, Luxusjachten … alles liegt nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Unterwegs geht es unter anderem vorbei an der Seeschwalbeninsel mit seinen Tausenden von Seevögeln sowie an einer der größten Schleusen der Welt. Rundfahrten von Mai bis September.

De Haan: ist ein malerisches Seebad mit etwa 5.200 Einwohnern in einer Hügellandschaft an der belgischen Küste. Es ist einer der wenigen belgischen Badeorte ohne Hochhauskomplexe entlang der Küste. De Haan überzeugt durch seine offene, hübsch begrünte Bauweise und üppige weiße Villen aus dem frühen 20. Jahrhundert. Besonders sehenswert sind einige Hotels im Stil der Belle Epoque und im Landhausstil.

Blankenberge: ist ein modernes, beliebtes Familienbad. Die bekannteste Attraktion ist ein "Sea Life". Mehr als 50 Aquarien zeigen die Geheimnisse der Unterwasserwelt. Mit über 2.500 Tieren bietet das Sea Life Center eine vielfältige, bunte Sammlung aus den sieben Weltmeeren. Der Pier, eine Art Seebrücke, führt vom breiten Sandstrand von Blankenberge fast 350 Meter hinaus aufs Meer. Das Ende dieser Flanierbrücke bildet die Rotunde, ein runder Pavillon mit Restaurant und herrlicher Sonnenterrasse. Näher kann man dem Meer nicht sein. Von hier sieht man den 3 Kilometer langen feinen Sandstrand mit liebevoll bemalten, historischen Badekarren. Ein weiteres Relikt der Belle Epoque ist der schmiedeeiserne "Paravang", ein windgeschützter Wandelgang. Der Windschutz mit farbig glasierten Dachziegeln, Muschelmotiven und neogotische Türmchen ermöglichte den feinen Damen und Herren, bei jedem Wetter frische Seeluft genießen zu können. Heute ist die Strandpromenade mit ihren Restaurants und Cafés das pulsierende Zentrum des Badeortes.

Knokke: ein touristisches Spitzenziel Belgiens. Die Küstenlinie besteht aus einem 12 Kilometer langen Sandstrand mit fünf Abschnitten: Heist, Duinbergen, Albertstrand, Knokke und Het Zoute. Im Sommer tummeln sich belgische und ausländische Touristen am Strand und entlang der Dünenlandschaft. Knokke bietet ein vielfältiges Kulturangebot, einige Architektur-Perlen und ausgedehnte Einkaufsmöglichkeiten. Der "Lippenslaan" ist eine bekannte, langgestreckte Einkaufsstraße. Je weiter man von hier Richtung Het Zoute spaziert, je höher der "Hast-Du-mich-gesehen"-Faktor. Hier sieht man dann viele glänzende Autos, teure Handtaschen und Glamour. Schließlich gilt Het Zoute als mondänster Badeort der belgischen Küste.

Naturreservat "Het Zwin": vom östlichen Ortsende Knokkes bis zur niederländischen Gemeinde Sluis erstreckt sich das einzigartige Vogelreservat und Naturschutzgebiet "Het Zwin". Das Gebiet bildete bis ins 16. Jahrhundert einen bedeutenden Meeresarm, der die früher wichtigen Handelsstädte Sluis, Damme und Brügge miteinander verband. Heute ist es das wichtigste Schlick- und Salzwiesengebiet Flanderns und ein außergewöhnliches Naturreservat, das jeden Tag vom Meerwasser überspült wird - ein einmaliges Biotop mit Schlicken, Groden und seltenen Pflanzen. Es ist auch ein "internationaler Vogelflughafen", wo jährlich Tausende von Vögeln ankommen und von hier aus weiter in andere Gefilde ziehen.

Reisepakete werden geladen