Museum "Escher im Palast"

Foto: Relativität, 1953, Litho, M. C. Escher (1898 - 1972); The M. C. Escher Company BV, Baarn

Zu allererst beeindruckt das Gebäude, in dem sich das Escher-Museum befindet: Ein ehemaliger Palast der holländischen Königsfamilie. Hier residierte die ehemalige Königin Emma bis 1891. Der Palast wurde im 18. Jahrhundert erbaut und beherbergt seit 2002 das Museum.

Zu sehen sind die Werke von Maurits Cornelis Escher, der von 1898 bis 1972 lebte. Seine Bilder sind einzigartig und legendär und faszinieren durch eine ganz besondere Magie: Auf den ersten Blick erscheint das Gesehene völlig normal. Auf den zweiten Blick aber entdeckt der Betrachter optische Täuschungen und perspektivische Unmöglichkeiten - ein Wasserlauf, der bergauf fließt oder Treppen, die endlos im Viereck verlaufen. Einige dieser Grafiken haben Sie vielleicht schon einmal gesehen. Andere Künstler nahmen Eschers Zeichnungen zu Lebzeiten oft nicht ernst, Mathematiker waren umso begeisterter von den ausgefallenen Formen und Geometrien.

Außer Eschers Bildern zeigt das Museum auch Fotos aus seinem Privatleben und Arbeitsskizzen, die verdeutlichen, wie Eschers Werke entstanden. Auf einer Etage des mehrstöckigen Museums helfen verschiedene Medien Ihnen, die optischen Illusionen besser zu verstehen. In der interaktiven Abteilung können Sie gar selbst Hand anlegen und eigene Illusionen erschaffen. Faszinierend, diese Welt eines etwas anderen Künstlers.

Lage

Das Museum befindet sich im Zentrum von Den Haag, Adresse: Lange Voorhout 74, 2514 EH Den Haag

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Di. - So. 11.00 - 17.00, geschlossen montags und 25. 12. und 1. 1.
Eintritt: Erwachsene 9,50 Euro; Kinder (7 - 15 Jahre) 6,50 Euro; Kinder unter 7 Jahre gratis; Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder bis 15 Jahre) 25,50 Euro

Foto: Luft und Wasser I, 1938, Holzschnitt, M. C. Escher (1898 - 1972); The M. C. Escher Company BV, Baarn

Reisepakete werden geladen