Kurpark Badenweiler

Von jeder Pflanzeninsel aus schweift der Blick unweigerlich zum nächsten Beet, den Mammutbäumen, zur nächsten Anlage oder den historischen Gebäuden wie z.B. der Römischen Badruine. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang von der Schönheit der Natur leiten. Sie weist Ihnen den Weg zu idyllischen Plätzen, Ruheoasen, lädt ein zum Verweilen und Genießen.

Der 22 Hektar große Kurpark wurde 1758 auf Anregung von Karl-Friedrich Markgraf von Baden mit der Pflanzung einer Nußbaumallee am Hang der Burgruine angelegt. Zwischen 1824 und 1828 erweiterte der damalige Hofrat und Gartendirektor von Schwetzingen, Johann Michael Zeyher (1770 bis 1843), den kleinen Park nach dem Vorbild englischer Anlagen.

Der eigentliche Schöpfer des Gartens war jedoch der großherzogliche Parkdirektor Ernst Krautinger (1824 bis 1898). Von 1860 an wurde der Park unter seiner Leitung erheblich erweitert und danach durch den damals nicht öffentlichen Schlosspark ergänzt. Zahlreiche Bäume aus dieser Zeit, die inzwischen eine Höhe von bis zu 40 Metern erreicht haben, stehen heute noch. Seit 1959 wurden auf Initiative von Diplomgärtner Bruno Müller mit 30 anderen botanischen- und Baumgärten auf vier Kontinenten Samen getauscht und Sämlinge für die hiesigen Anlagen herangezogen. Der jetzige Leiter, Gärtnermeister Harald Schwanz, setzt diese Tradition fort.

Die Kaffeemühle, Badenweilers Panorama-Rundweg, führt Sie direkt zu den schönsten Aussichtspunkten des Kurparks. Vom Vogesenblick aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf das Markgräflerland und die Rheinebene bis hin zu den Vogesen. Die Burg Baden eröffnet eine einzigartige Fernsicht auf den Schwarzwald und die Schweizer Alpen.

Palmen, Zedern, Oleander, seltene Kakteen, faszinierende Mammutbäume, Magnolien, Sumpfzypressen, heilsame Kräuter, Rebhänge in sonniger Lage. Erleben Sie in Badenweiler die Vielfalt der Natur. Lernen Sie im Hildegard von Bingen-Garten wichtige Heilkräuter kennen, bestaunen Sie im Gutedel-Garten über 70 verschiedene Gutedel-Variationen.

Quelle: www.badenweiler.de

Reisepakete werden geladen