Kamphuisen Sirupwaffelfabrik

Kamphuisen Sirupwaffelfabrik: Ab ins Schlaraffenland

Wer Gouda hört, denkt an Käse, aber die südholländische Stadt ist auch der Ursprungsort einer ganz anderen Spezialität, der Kamphuisen Sirupwaffeln (oder Siroopwafel auf Niederländisch). Klebrig-süßer Sirup zwischen zwei knusperfrischen Waffeln – lecker!

Hergestellt wird diese holländische Süßspeise in der Sirupwaffelfabrik der Traditionsbäckerei Kamphuisen und das schon seit 1810. Die Fabrik liegt im Herzen Goudas und Besucher können einen Blick hinter die Kulissen werfen und entdecken, wie diese Köstlichkeit gemacht wird. Natürlich darf auch Hand angelegt werden. Einmal gibt es neue Sirupkreationen zu probieren, bei einer anderen Station muss die riesige Teigschüssel bewegt werden oder Sie löchern die Bäcker mit Fragen. Eines werden sie Ihnen allerdings nicht verraten: das Rezept für die Sirupwaffeln. Dieses wird seit Generationen in einem Safe aufbewahrt und nur wenige ausgewählte Personen wissen, was genau in der Leckerei steckt.

Kleine Naschpause

Zum Abschluss der Tour kann auf der Terrasse eine Tasse Kaffee oder Tee genossen werden und natürlich darf eine hausgemachte Sirupwaffel dabei nicht fehlen. Kenner legen die Waffel übrigens zum Aufwärmen auf die Tasse, um die Sirupmasse im Inneren zu verflüssigen. Klebrig, zuckersüß und eine holländische Spezialität: die Kamphuisen Sirupwaffeln.

Adresse Sirupwaffelfabrik
Markt 69, 2801 JM Gouda, Niederlande

Öffnungszeiten Sirupwaffelfabrik
April – Oktober: Montag – Samstag 10.00 – 18.00 Uhr
November – März: Dienstag – Samstag 10.00 – 18.00 Uhr

Reisepakete werden geladen