Herkenbosch-Infos kompakt

Herkenbosch ist ein Kirchdorf in der niederländischen Region Limburg, nicht weit von der deutschen Grenze entfernt. Rund um Herkenbosch sind viele beschilderte (Rad)-Wander- und Reitwege ausgewiesen. In der Nähe befindet sich der Nationalpark De Meinweg. Die St. Sebastianuskerk in Herkenbosch hat eine (teils beuchstäblich) bewegte Geschichte hinter sich. Das ursprüngliche Gebäude datiert aufs 13. Jahrhundet. Die Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg gesprengt und danach wiederaufgebaut. 1992 richtete ein Erdbeben viel Schaden an.

In direkter Umgebung liegt Roermond, eine touristisch sehr interessante Stadt, reich an Kulturgeschichte, mit einem Zentrum, das zum Shopping einlädt und mit einzigartiger Lage am Seengebiet "Maasplassen". Die Stadt an Maas, Ruhr und Schwalm mit ihren gut 54.000 Einwohnern liegt inmitten der Euregio-Rhein-Maas-Nord.

Viele Jahrhunderte lang war Roermond Mitglied der Hanse und Hauptstadt des Geldrischen Oberquartiers. Bis zum heutigen Tag ist der Ort Sitz des limburgischen Bischofs. Die Innenstadt steht unter Denkmalschutz und ist reich an Relikten einer langen Geschichte.

Die Innenstadt beherbergt einen Schatz historischer Bauten, wie zum Beispiel Kirchen und alte Handelshäuser. Beherrscht wird das Stadtbild von der Sankt Christoffel-Kathedrale aus dem 15. Jahrhundert, die gemeinsam mit der aus dem 13. Jahrhundert datierenden Münsterkirche das Wahrzeichen der Stadt bildet. Daneben sind das aus dem Jahre 1700 stammende "Stadhuis" wie auch die im 15. Jahrhundert erbaute "Minderbroederskerk" (Minoritenkirche) sehenswert. Im historischen Kern erwartet den Besucher eine breite Auswahl an Geschäften und malerischen Plätzen. Sie prägen, gemeinsam mit den vielen gemütlichen Terrassen und den pittoresken Restaurants, den einladenden Charakter der Roermonder Innenstadt.

Reisepakete werden geladen