documenta Torwache

Spektakuläres Kunstwerk in Kassel

Die documenta 14 beschert Kassel einige spektakuläre Außenkunstwerke – Installationen, die im Stadtbild öffentlich zugänglich sind. Dazu gehören auch die beiden historischen Gebäude der Torwache.

Der Ghanaer Künstler Ibrahim Mahama verhüllt die Bauten am Brüder-Grimm-Platz mit Jutesäcken, die zuvor von Menschen aus Ghana und Kassel zusammen genäht wurden. In den benutzten 2.000 Jutesäcken wurde Kaffee und Kakao transportiert. Der Künstler sieht in diesem alltäglichen Material die Geschichte des Welthandels und der Warenströme. Sie sollen zum Nachdenken über Produktionsbedingungen anregen. Die Juristen, die im Gebäude arbeiten, freut es übrigens: Im Inneren bleibt es durch die hängenden Jutebahnen angenehm kühl.


Die documenta 14 findet vom 10. Juni bis 17. September 2017 in Kassel statt.

Reisepakete werden geladen