Südholland 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen
Südholland

Urlaub in Südholland: Alles drin!

Die Niederlande werden ja häufig Holland genannt. Nicht umsonst. Die Provinz Südholland weist alle gängigen Klischees auf: Windmühlen in Kinderdijk, Käse und Sirupwaffeln in Gouda, Grachten in Dordrecht, Porzellan in Delft.

Dordrecht(Niederlande)

Dordrecht: Die Wiege der Niederlande im Drei-Flüsse-Eck

Die älteste Stadt Hollands: Schmale Zugbrücken über Kanäle, eng gebaute Häuser und geschichtsträchtige Orte. Nein, wir reden hier nicht von Amsterdam oder Den Haag. Dabei kann diese Stadt den "Großen" durchaus das Wasser reichen. Gemeint ist das malerische Dordrecht.

20 Kilometer südöstlich von Rotterdam liegt Dordrecht, genau da, wo sich der Rheinarm Beneden Merwede in drei Flüsse teilt. Die kleine Stadt gilt als die Wiege der heutigen Niederlande: Hier erklärte Wilhelm von Oranien 1572 die Unabhängigkeit von Spanien. Handel und Schifffahrt machten die Stadt reich und bedeutsam. Heute stehen 900 Häuser unter nationalem, 700 unter städtischem Denkmalschutz. Besonders hübsch: die Wijnstraat (Weinstraße) mit ihren vielen kleinen Antiquitätenhändlern und dem "Haus der Schamlosen". Im Giebel posiert ein kleiner Nackedei aus Stein. Als Kronprinzessin Wilhelmina 1898 zu Besuch war, verbargen besorgte Bürger das Gemächt der Statue mit einer Oranje-Schärpe, damit die Unschuld der jungen Dame bewahrt wurde.

Geschichte in modernem Gewandt

Die Stadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Ihr Wahrzeichen ist die trutzige Grote Kerk (Große Kirche) im Westen mit eckigem Turm und Glockenspiel. Zehn Minuten entfernt: Groothoofdspforte, ein Tor mit Ausblick auf alle drei Flüsse. An den Wasserstraßen ankern Hausboote und Jachten, die hier das Auto ersetzten. Über viele kleine Brücken gelangen Besucher zum Museum "Het Hof van Nederland". Zum 200. Geburtstag der Niederlande als Königreich im Jahr 2014 bekam Dordrecht sein eigenes Geschichtsmuseum. "Het Hof" ist von außen unscheinbar, aber innen supermodern mit interaktiven Projektionen.

Kaffee auf der Brücke

Nur drei Gehminuten von Museum entfernt sind die Cafés auf dem Scheffersplein-Platz der richtige Ort zum Verschnaufen. Der Platz ist eigentlich eine breite Brücke über den Wasserlauf durch die Altstadt, fester Boden ist kostbar in den Niederlanden. Apropos: Dordrecht ist zwar die älteste Stadt Hollands - aber nicht der Niederlande. Holland ist nur ein Teil der Niederländischen Provinzen.

Grachtenfahrt Leiden(Südholland)

Grachtentour mit Pfiff: Ahoi, Leiden!

Leiden ist ein Gesamtkunstwerk aus Grachten, Giebelhäusern und Gassen. Ganze 28 Kilometer Kanäle durchziehen die Innenstadt, 88 Brücken überqueren sie – keine Frage, in Leiden muss man einmal mit dem Boot gefahren sein. Wir laden Sie zu einer 50-minütigen Tour durch Rembrandts wunderschöne Geburtsstadt, die tatsächlich aussieht, wie gemalt.

Dank optimaler Lage am Rande des holländischen Seengebietes (Hollandse Plassengebied) führen viele verschiedene Wasserrouten durch Leiden. Bei unserer Tour mit der Reederei „Bootjes en Broodjes“ treiben Sie fast lautlos in elektrisch betriebenen Booten durch die typisch Alt-Holländische Traumkulisse, vorbei an malerischen Hofanlagen (den berühmten Hofjes), prächtigen Fassaden und romantischen Ufercafés. Je nach Wetterlage wird offen oder überdacht gefahren, im Herbst und Winter auch angenehm geheizt.

Humorvoller Stadtbummel zu Wasser

Auf den ersten Blick scheint Leiden derselbe Ort zu sein wie im 17. Jahrhundert, dem Goldenen Zeitalter, als die niederländische Malerei ihre Blütezeit erlebte. Unsere Skipper von „Bootjes en Broodjes“ erzählen Ihnen mit viel Sinn für Humor das Wichtigste über ihre geliebte Heimatstadt. Angefangen von der Historie der alten Handelsstadt, über die berühmten Wandgedichte, Malergenie Rembrandt, die wunderbaren Museen bis hin zu den fast 3.000 Baudenkmälern wie Windmühlen, Kirchen, Stadttoren – sie sind sachkundig und unterhaltsam zugleich. Und sorgen auch für ein bisschen Action und Spaß zwischendurch – zum Beispiel beim Durchfahren der engen und teilweise sehr niedrigen Brücken. Die Rundfahrt dauert 50 Minuten. Die Erklärungen sind auf Deutsch.

Abfahrtsstelle ist der Anlegesteg der Reederei „Bootjes en Broodjes“ an der Blauwpoortsbrug 1 im Zentrum von Leiden

Abfahrt: ganzjährig, im Stundentakt, Mai - September erste Abfahrt 10.30 / 11.30, letzte Abfahrt 17.30 / 18.30; Oktober - April erste Abfahrt 10. 30 / 12.30, letzte Abfahrt 14.30 / 16.30, ca. 50 min, Reservieren empfohlen, keine Abfahrten am 25./ 26. 12, 1. 1. und bei Eisbildung

Bauernhof De Boerinn- Woerden

Der Bauernhof "De Boerinn" und die dazugehörenden, umgebenden Ländereien umfassen insgesamt 40 Hektar. Bei diesem außergewöhnlichen Bauernhof werden die Merkmale der ländlichen Gegend und des Bauernalltags ganz groß geschrieben; informell, sorglos und gastfreundlich. Das Zentrum dieser Location ist der alte Schober, dessen Inneres zu einem gemütlichen Gastraum umgebaut wurde. Diese Mischung aus echtem Landleben und ländlichem Gastbetrieb macht den Hof so besonders. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf die Terrasse, die Polderlandschaft und die Gewässer.

Der Bauernhof "De Boerinn" bietet Gelegenheit für viele gemütliche Aktivitäten in einem familiären Ambiente. Es werden mehr als 20 verschiedene Innen- und Außenaktivitäten für Jung und Alt angeboten. Entscheiden Sie sich für eine der originellen Aktivitäten in der gesunden Freiluft dieser ländlichen Umgebung. Ein kleiner Bauernlunch sorgt für Energie für den Rest des Tages.

Adresse Bauernhof De Boerinn Woerden
Mijzijde 6 3471 GM Kamerik

Öffnungszeiten Bauernhof De Boerinn Woerden
Montag - Freitag 9.00 - 16.30 Uhr, Samstag 9.30 - 16.30 Uhr, Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

Kaaspakhuis- Woerden

Lage

Im Zentrum von Woerden, Adresse: Emmakade 6a, 3441 AJ Woerden

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Mo. - Sa. 10.00 - 17.00
Preise:

Kinder (bis 12 Jahre) 3,- Euro, Jugendliche und Erwachsene 6,- Euro inklusive Führung

Mini-Käseverkostung 7,50 Euro

Seit 2017 bietet das "Kaaspakhuis" ein komplettes Käse-Erlebnis von der Kuh bis zum fertigen Milchprodukt. Das Käsepackhaus ist der Ort, wo alles, was mit Käse zu tun hat, aufeinander trifft. Lernen, ansehen, probieren und mehr. Das Gebäude aus den 30er Jahren an der Emmakade wurde komplett renoviert und ist seither ein Mekka für alle Käseliebhaber und jene, die es werden wollen. An diesem Ort haben Sie die Chance, hinter die Kulissen der modernen Käseproduktion zu schauen. Erleben Sie die Käseherstellung live, entdecken Sie die Finessen des Handwerks und sehen Sie, wie Händler ihren Käse lagern. Ob Sie während Ihres Besuchs das große Geheimnis der Käsekunst lüften?

Im Käsepackhaus werden Sie durch die Geschichte der modernen Käseherstellung geführt. Schauen Sie sich in einer der modernsten Käseproduktionsstätten der Niederlande um, entdecken Sie die Virtual Reality Umgebung, sehen Sie sich das Käselager an, werden Sie Experte im Wiegen von Käse, testen Sie Ihre Kenntnisse beim Käsequiz, machen Sie ein verrücktes Käsefoto als Käsemädel oder -bub in Woerden. Kurzum: Tauchen Sie ein in die Welt des Käses!

Museumspass Leiden(Südholland)

Museumspass Leiden: Gratis in 10 Museen!

Keine andere Stadt in den Niederlanden bietet derart viele fantastische Museen so nah beieinander. Von Meisterwerken Rembrandts über Schätze aus Japan bis hin zu einer Reise durch den menschlichen Körper, können Sie hier alles erleben.

Hortus Botanicus Leiden

Der Dino unter den Grünanlagen: Hortus Botanicus Leiden ist der älteste noch bestehende botanische Garten der Niederlande. Gegründet 1590 für die Ausbildung der Studenten der Uni Leiden, ist er heute eine grüne Erholungsoase für alle. Perfekt zum Spazieren, Lümmeln, Staunen. Übrigens: Hier wurden erstmals in der Geschichte der Niederlande die berühmten Tulpen zum Blühen gebracht, ehe sie im Goldenen Zeitalter zum Exportschlager in ganz Westeuropa wurden.

im Stadtzentrum, Rapenbrug 73, 2311 GJ Leiden

Sommer (1. April bis 31. Oktober):
Montag bis Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr
Juni, Juli und August mittwochs auch abends von 18.00 - 21.00 Uhr

Winter (1. November bis 31. März):
Dienstag bis Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr

Museum Boerhaave

„This is one of the most important scientific and medical history collections in the world“, schwärmte die Times. Mit einer Sammlung aus fünf Jahrhunderten Forschung und der engen Zusammenarbeit mit renommierten Wissenschaftlern bietet das Museum Boerhaave einen faszinierenden Einblick in die Welt der Wissenschaft. Herman Boerhaave (1668-1738) war zu seiner Zeit einer der berühmtesten Männer Europas. Er wirkte als Arzt, Anatom, Botaniker, Chemiker, Humanist und Forscher, Dozent an der Universität und Professor der medizinischen Fakultät. Anfassen erlaubt! Die Besucher können selbst naturwissenschaftliche Experimente durchführen oder Modelle alter Instrumente bedienen.

im Stadtzentrum, Lange Sint Agnietenstraat 10, 2312 WC Leiden

Di. - So. 10.00 – 17.00 Uhr

Japanmuseum SieboldHuis

Konnichiwa! Japanische Kuriositäten und Schätze von einem echten Pionier der Japankunde. Entdecken Sie Drucke, Keramik, präparierte Tiere, Kleidung, alte Landkarten und vieles mehr, die der bayerische Arzt Philipp Franz von Siebold während seiner Aufenthalte in Japan von 1823 – 1829 gesammelt hat. 1830 kehrte er zurück und wurde einer der führenden europäischen Japanologen. Arigato, Herr Siebold.

im Stadtzentrum, Rapenbrug 19, 2311 GE Leiden

Di. - So. 10.00 – 17.00 Uhr

Rijksmuseum van Oudheden

Die spinnen, die Römer ... Nein, eine brillante Ausstellung zur römischen, ägyptischen und griechischen Kultur. Ob Mumien, mächtige Kaiser oder unfassbar alte Vasen, das nationale archäologische Museum der Niederlande zeigt in seinem historischen Gebäudekomplex faszinierende Exponate von Zivilisationen, die unserer Zeit um so einiges voraus waren.

10.00 – 17.00 Uhr

Museum Volkenkunde

Ein Juwel von einem Museum, das älteste Völkerkundemuseum der Welt. Wer Geschichte, Kultur und Kunst liebt, wird von diesen Jahrtausende alten Kunstschätzen überwältigt sein.

im Stadtzentrum, Steenstraat 1, 2312 BS Leiden

Di. - So. 10.00 – 17.00 Uhr

Stedelijk Molenmuseum De Valk

Kaum zu übersehen: Mit seinen sieben Etagen und 29 Metern Höhe ist das Mühlenmuseum mitten auf einem neu gebauten Kreisel eine Augenweide. Es ist die letzte originale Mühle, die einst an den Stadtmauern von Leiden stand. Von Zeit zu Zeit drehen sich die Flügel noch und wer steile Treppen nicht scheut, wird mit einem herrlichen Blick auf die Altstadt von Leiden belohnt.

im Stadtzentrum, 2e Binnenvestgracht 1, 2312 BZ Leiden

Di. - Sa. 10.00 - 17.00 Uhr

Naturalis (Biodiversity Center)

Ein wunderbares Naturkundemuseum, das zeigt, wie reich und wunderbar unsere Erde ist. Urzeit, Vorzeit, Jetzt - über 10.000 Tiere, Pflanzen, Steine und Fossilien sind ausgestellt. Bestaunen Sie Dinos, Mammuts, Delfine und Riesenkrebse, aber auch faszinierende Edelsteine wie Smaragde und Kristalle. Eine echte Schatzkiste.

im Stadtzentrum, Pesthuislaan 7, 2333 BA Leiden

Museum De Lakenhal

Gemälde der Weltklasse aus dem Goldenen Zeitalter Hollands: Das Museum De Lakenhal (Tuchhalle) zeigt Werke berühmter Meister aus Leiden wie Lucas van Leyden, Rembrandt van Rijn, Jan van Goyen und Jan Stehen. Außerdem Silber-, Zinn- und Glasgegenstände, Möbel, Fotografien, Skulpturen und Keramik. Vor dem Haus kurz mal innehalten: Im ohnehin tausendschönen Leiden ein prächtiges Ausnahmegebäude aus dem Jahr 1640.

im Stadtzentrum, Oude Singel 32, 2312 RA Leiden

Di. - So. 10.00 - 17.00 Uhr

CORPUS Experience

Hierbei handelt es sich um den großartigen Bonus des Museumspasses. Gegen einen Aufpreis von 2,50 Euro (zahlbar vor Ort) erleben Sie „CORPUS Experience“, eine spannende Reise in unseren Körper. Zu den Highlights gehören das 5D-Herztheater, in dem Sie eine schwindelerregende Reise als rotes Blutkörperchen unternehmen. Oder die geniale Gehirn-Show. Und was passiert eigentlich, wenn man niest und wie reagieren Därme auf ein Käsebrot? Hinterher werden Sie definitiv schlauer sein.

45 km von Leiden entfernt, Willem Einthovenstraat 1, 2342 BH Oegstgeest

Di. - So. 9.30 - 17.00 Uhr, unbedingt frühzeitig reservieren, Tel. 0031 (0)71-75 10 200

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen