Stadskanaal
Stadskanaal

Stadskanaal: Malerisches "Beiprodukt" des "Kanals zur Stadt"

Endlose Radwege, schnurgerade Kanäle mit träge fliessendem Wasser, adrette Holzbrücken, die ab und zu hochgeklappt werden, um ein Boot durch zu lassen ... In Stadskanaal finden Sie niederländische Gelassenheit und naturnahe Ruhe.

Schade, derzeit ist hier kein Reisepaket online!
Schauen Sie sich bitte unsere Alternativen an oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten:
07621 - 91 40 111 (Mo.-Fr. 8-20 Uhr / Sa. 8-14 Uhr / So. 14-20 Uhr)
Fini - Maskottchen von Spar mit! Reisen

Niederlande-Angebote

Stadskanaal, Niederlande

Malerisches "Beiprodukt" des "Kanals zur Stadt"

Eigentlich sollte man meinen, Stadskanaal heißt so viel wie "Stadt am Kanal". Aber es ist genau anders herum, denn es heißt "Kanal zur Stadt". Der mittlerweile knapp 35.000 Seelen starke Ort in der Niederlande entstand im 18. Jahrhundert als "Beiprodukt" eines anderen Plans: Der Bürgermeister von Groningen beschloss, einen Kanal zwischen Ter Apel und Groningen zu graben. Diesen Kanal nannte er "Stadskanaal", da Groningen gemeinhin nur die Stadt genannt wurde und der Kanal ja zu eben dieser führte. Mit der Zeit siedelten sich am Kanal Menschen an und bauten dort ihre Häuser, die bald ein Dorf bildeten, das schließlich ebenfalls "Stadskanaal" getauft wurde.

Viele Jahre war Stadskanaal der Mittelpunkt der Industrie. Zunächst überwog die Torfgewinnung und als das Moor völlig vergraben war, wurde das Dorf zum Zentrum der Kartoffelstärke-Industrie. Nach dem Zweiten Weltkrieg änderte sich der industrielle Schwerpunkt, als Philips ein Elektronikwerk eröffnete. Dadurch wuchs die Gemeinde sehr stark an. Heute ist Stadskanaal immer noch ein würdiger Mittelpunkt der Umgebung.

Auch touristisch für einen Städtetrip ist das Städtchen interessant, denn es gibt in Stadskanaal und Umgebung viele attraktive Ausflugsziele und Freizeitmöglichkeiten. Schlendern Sie durch die kleine Stadt, bummeln Sie durch die Geschäfte oder kehren Sie in einem der gemütlichen Cafés ein.

Für den Abend gibt's in Stadskanaal ebenfalls die eine oder andere Adresse - eine Diskothek, Restaurants, ein Theater direkt am Marktplatz und eine ganz besondere Perle für Kinofreunde: Ein Kino, das an die Zeiten erinnert, in denen die Bilder das Laufen lernten. Tauchen Sie ein in die urige Atmosphäre. Sie sitzen an kleinen Tischen mit Lämpchen und werden an Ihrem Platz bedient. Raucher aufgepasst, im Kino darf geraucht werden! Auch, wenn die Filme im meist englischen Original laufen (holländisch untertitelt) und Sie vielleicht nicht alles verstehen, die Atmosphäre ist ein Erlebnis für sich.

Ausflugsziele Stadskanaal (Niederlande)

In der Umgebung von Stadskanaal gibt es viele interessante Ausflugsziele. Egal, ob Ihnen der Sinn nach einem gemütlichen Spaziergang, einer Radtour oder ein bisschen Kultur steht, Sie werden das Passende finden.

Radwandern: Bei einem Besuch in den Niederlanden ist eine Fahrradtour eigentlich Pflichtprogramm! Da es so gut wie keine Erhebungen gibt, sind die Strecken, vor allem für Kinder, sehr angenehm zu fahren. Vorausgesetzt, Sie haben keinen Gegenwind. Rund um Stadskanaal gibt es eine Menge unterschiedlich langer Radwanderstrecken. Viele Strecken führen direkt am Kanal entlang.

Historisches Museum Stadskanaal: Lernen Sie die Geschichte von Stadskanaal kennen. Das Museum befindet sich in der Villa Huize ter Marse, direkt neben dem Wasserturm von Stadskanaal. Das Museum verfügt unter anderem über einen alten Kurzwarenladen mit Original-Ausstellungsstücken.

Museumsbahn STAR: Einen Bahnhof hat Stadskanaal zwar nicht, dafür fährt im Sommer aber eine ganz besondere Bahn - die Museumsbahn STAR, eine historische Dampflok, die bis heute liebevoll in Stand gehalten wurde und zwischen Stadskanaal und Veendam verkehrt. Eine Fahrt dauert etwa 45 Minuten und führt durch die schöne Landschaft der Provinz Groningen.

Tierpark Emmen: Der Tierpark Emmen ist einer der schönsten Tierparks Hollands und besteht seit 71 Jahren. Auf einer Fläche von 19 Hektar können Sie Tiere aus der ganzen Welt in einer den natürlichen Lebensräumen getreu nachgebildeten Umgebung bestaunen. Von A wie Affe bis Z wie Zebra ist alles dabei! Besonders bekannt ist der Zoo für seine Schmetterlinge. Im Schmetterlingsgarten können Sie in aller Ruhe durch die Welt der Falter spazieren. Dabei ist es keine Seltenheit, wenn sich der eine oder andere Schmetterling für eine kleine Pause auf Ihren Kopf setzt. Philosophie des Tiergartens: Besucher werden hautnah in die Natur mit einbezogen und begegnen den Bewohnern des Zoos auf Augenhöhe.

Festung Bourtange: Willkommen in der Vergangenheit - auf der Festung Bourtange ist die Zeit stehen geblieben! Erleben Sie das Jahr 1742 und wandern Sie durch das historische Verteidigungsbauwerk. Viele Original-Ausstellungsstücke erzählen über das Leben auf einer Festung vor Hunderten von Jahren. Alte Kanonen, eine nachgestellte Kapitänswohnung, eine Kirche und viele andere Elemente des damaligen Lebens können hautnah erlebt werden. Auf der Festung gibt es auch viele kleine Geschäfte und Restaurants, die das Angebot für einen Tagesausflug abrunden.

Hünengräber: Besuchen Sie die Zeit der Prähistorie, als sich die ersten Bauern ansiedelten. Diese Bauern erbauten vor 5500 Jahren Eindruck erweckende, steinerne Grabmonumente, von denen die Reste immer noch in der Drenthschen Landschaft zu bewundern sind. Diese "Hünengräber" sind gigantische Steinformationen, so genannte Megalithen. Wie sie dorthin kamen und zu welchem Zweck sie gebaut wurden - diese Fragen will das Hunebedcentrum in Borger klären. Erleben Sie den Hauch von Schottland in Holland selbst!

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen