Landgestüt Moritzburg

Landgestüt Moritzburg: Die Besten im Stall

Das sächsische Landgestüt in Moritzburg nahe Dresden ist das drittgrößte in Deutschland. Die 1733 gebaute barocke Anlage liegt vis-à-vis zum Wasserschloss, wo August der Starke einst rauschende Feste feierte und das später die berühmte Kulisse für den Weihnachtsfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ werden sollte. Es dient in erster Linie der Hengstzucht, der Durchführung von Hengst- und Stutenprüfungen, der Existenzsicherung bedrohter Pferderassen und auch der Berufs-, Reit- und Fahrausbildung von Pferdesportlern.

Die Ursprünge des Gestütes gehen auf die Jagdleidenschaft August des Starken (1670-1733) zurück und den Umbau des Schlosses zum Jagdschloss zurück. Mit der Pferdezucht wurde 1828 in den nunmehr königlichen Jagdstallungen begonnen. Heute ist es das Landgestüt der Länder Sachsen und Thüringen, auf den Deckstationen kommen die Rassen Englisches Vollblut, Trakehner, Warmblut, Schweres Warmblut, Kaltblut, Deutsches Reitpony und Haflinger zum Einsatz.

Hengstparaden: Das große Schaulaufen

Wer Zuchthengste, Stuten und Fohlen einmal in schickem Aufgebot sehen will, sollte sich den September vormerken. Zu den traditionellen Hengstparaden kommen nach dem Ende der Decksaison mehr als 30.000 Zuschauer. Das Großspektakel findet an drei aufeinander folgenden Wochenenden statt. Wie bereits zur ersten Hengstparade 1924 ist der Schauplatz der große Hengstparadeplatz. Hier zeigen die Hengste im Springparcours und bei der Dressurquadrille ihr Können. Es gibt Pferdefußball, waghalsige Kosakenreiterei und freilaufende Haflinger. Die traditionelle Eröffnung erfolgt mit dem berittenen Fanfarenzug und dem Kesselpauker. Aufsehen erregend sind auch die Vorführungen mit großen Mehrspännern, die Darstellung von historischen Begebenheiten, die Springprüfung und zum Abschluss die 16-spännige Postkutsche.

Adresse Landgestüt Moritzburg
Schloßallee 1, 01468 Moritzburg

Öffnungszeiten Landgestüt Moritzburg
Öffentliche Führungen finden an ausgewählten Terminen im Jahr statt, weitere Führungen mit Anmeldung buchbar: Montag Samstag (außer Feiertage) 8.30 11.00 Uhr und 13.30 16.00 Uhr, Sonntag 8.30 11.00 Uhr

Reisepakete werden geladen