Geysir Andernach

Sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen - kaum irgendwo können Sie die Natur so lebendig mit all Ihren Sinnen erleben wie am Geysir Andernach. Schon bevor Sie ihn sehen, hören Sie das Zischen und Gurgeln mit dem er sich ankündigt - und plötzlich sehen Sie die überwältigende Wasserfontäne in die Höhe schießen, so hoch wie kein anderer kalter Geysir auf dieser Welt. Trauen Sie sich ruhig näher heran und probieren Sie das Wasser, denn hier sprudelt natürliches Mineralwasser. Doch beginnen wir von vorne.

In den Anfängen des 20. Jahrhunderts wurden auf der Halbinsel Namedyer Werth aufsteigende Gasblasen beobachtet, woraufhin erste Bohrungen stattfanden. Mit einer Höhe von 50 bis 60 Metern sprudelte Minerwalwasser in die Höhe. Der Geysir wurde daraufhin zur Gewinnung von Heil- und Mineralwasser genutzt, bis er durch den 1. Weltkrieg beschädigt wurde und nur noch die Förderung von Kohlensäure, nicht mehr aber von Mineralwasser möglich war. In den Jahren darauf wurde der Geysir immer wieder stillgelegt, dann wieder neu gebohrt, um daraufhin wieder verschlossen zu werden. Im Jahre 1990 wurde das Naturschutzgebiet Namedyer Werth von der Stadt Andernach gekauft und der Wunsch zur Reaktivierung des Geysirs zur touristischen Nutzung geäußert. Die Erlaubnis hierfür wurde der Stadt jedoch erst im Jahre 2005 unter strengen Naturschutzauflagen erteilt.

Heute beginnt das Naturspektakel für den Besucher bereits vor dem eigentlichen Ausbruch. Seit 2009 kann im Erlebniszentrum eine Expedition ins Erdinnere gemacht werden, bei der Sie ein CO2 -Molekül auf seinem Weg vom Erdboden bis zur Oberfläche begleiten können. Außerdem wird Ihnen in einer interaktiven Ausstellung und einigen Mitmachstationen, das Phänomen des Geysirs veranschaulicht. Nachdem Sie ausreichend Wissen getankt haben, beginnt Ihre praktische Entdeckungsreise mit einer Schifffahrt. Hier wird Ihnen ein herrlicher Blick auf das Naturschutzgebiet und das Rheintal gewährt. Nach der etwa viertelstündigen Überfahrt legt die "MS Namedy" an der Halbinsel an, auf der Ihnen eine Vielfalt bedrohter Tier- und Pflanzenarten und der idyllisch grüne Auenwald begegnen - und hier kommen Sie zum Highlight Ihrer Expedition.

Der weltweit höchste Kaltwassergeysir springt noch heute alle 100 Minuten genauso hoch wie seit der ersten Bohrung. Am Geysir Andernach können Sie die Urgewalt der Natur hautnah erleben!

Lage, Anfahrt

Fahren Sie auf der Koblenzer Straße in Richtung Stadtmitte. Biegen Sie rechts in die Scheidsgasse und am Ende links in die Konrad-Adenauer-Allee ab. Nutzen Sie den städtischen Großraumparkplatz "Am Bollwerk"(4 Euro pro Tag).

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: 31. 3. - 31.10. 2019 Mo. bis So. 9.00 - 17.30;
Die Abfahrtszeiten des Schiffes sind 11.15, 13.05, 15.00, 17.00 (Bitte beachten Sie, mindestens 1,5 Stunden vor Abfahrt da zu sein, um ausreichend Zeit für die Ausstellung zu haben)
Eintritt: Erwachsene 15,- Euro, Ermäßigte (Schüler, Studenten, Behinderte) 11,- Euro, Kinder unter 1 m Körpergröße frei, Kinder über 1 m Körpergröße 9,- Euro

Fotos: Geysir.info gGmbH

Reisepakete werden geladen