Felsentherme Gastein

Als in den 60er Jahren das ehemalige Felsenbad geplant und gebaut wurde, war eine einmalige Architekturleistung notwendig: Die Schwimmhalle wurde einfach aus dem Fels heraus gesprengt. Nach aufwändigen Um- und Ausbauarbeiten entstand eine gelungene Verbindung aus Gegenwartsarchitektur mit dem Baustil der 60er Jahre.

Herzstück der Felsentherme ist der 600 qm große Panorama-Wellnessbereich. Sieben verschiedene Saunen, darunter die aus dem Felsen geschlagene Solegrotte, Dampfbäder und die Infrarotkabine bieten Entspannung auf höchstem Niveau. Auf dem Dach befinden sich auf 1.100 Metern Seehöhe ein FKK-Bereich und zwei kleine "Gipfelbecken". Von diesem höchsten und schönsten Punkt der Felsentherme Gastein eröffnet sich eine unvergleichliche Aussicht auf die Bergwelt.

Die Ruheoase, die in der ehemaligen Felsenhalle entstanden ist, verfügt über große und bequeme Liegeflächen. Eine einzigartige Atmosphäre entsteht durch das beruhigende, beinahe romantische Zusammenspiel von Felsen, Wasser und Architektur.

Badespaß für Jung und Alt gibt es in der modernen Erlebnistherme mit zahlreichen Attraktionen, wie zwei separate abgestufte Pools, die durch einen Wasservorhang miteinander verbunden sind. Sie können auch eine Massage der besonderen Art erleben: Wasser ersetzt hier den Masseur. Ruhe- und Erlebnistherme sind durch einen Schwimmkanal miteinander verbunden. So gelangt man in der Felsentherme auf einfachstem Weg - nämlich schwimmend - vom Norden in den Süden.

Die außergewöhnliche Atmosphäre des 32 Grad warmen Beckens, umgeben von einer Felsenwand, bietet die perfekte Voraussetzung zur Entspannung.

Lage, Anfahrt

Im Zentrum Bad Gasteins gelegen, gegenüber dem Bahnhof und der Stubnerkogel-Liftstation.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet:

Therme täglich 9.00 - 21.00

Panorama-Wellnessbereich mit Saunalandschaft täglich 10.00 - 20.45

Eintritt: Tageskarte Erwachsene 25,50 Euro, Tageskarte Kinder 6 - 15 Jahre 16,50 Euro (ohne Sauna)

(Foto: Gasteiner Tourismus GmbH)

Reisepakete werden geladen