Weinheim

1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen
Miramar Therme

Weinheim: Therme, viel Grün und zwei Burgen

Es grünt so grün in Weinheim. In der baden-württembergischen Stadt finden Sie viele Parks, eine hübsche Altstadt und gleich zwei Wahrzeichen: Burgruine Windeck und die Wachenburg. Die Therme Miramar sorgt für Spaß auch an an Regentagen.

Weinheim

Weinheim: Therme, viel Grün und zwei Burgen

Während man anderswo in Deutschland noch fröstelt, treibt die Sonne in Weinheim an der Bergstraße meist schon die Menschen auf die Straßen und die Blüten an die Luft. Dank der bevorzugten Lage herrscht in der baden-württembergischen Stadt oberitalienisches Klima. Doch nicht nur wegen des guten Wetters sollten Sie Weinheim einen Besuch abstatten.

Wenige Autominuten von Mannheim und Heidelberg entfernt liegt das Städtchen Weinheim. Erster Eindruck: ganz schön grün hier. Tatsächlich liegen im Zentrum mehrere Gärten. Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof wurde im 19. Jahrhundert gegründet, als ein Myrtenzweig aus dem Brautstrauß der Tochter der Besitzer in den Garten des Anwesens gepflanzt wurde. Der Trieb wuchs so stattlich, dass die Weinheimer Myrte heute als größte und älteste Deutschlands gilt. Um den immergrünen Strauch herum entstand nach und nach der botanische Garten, den Sie kostenlos besichtigen können. Gratis und immer zugänglich ist auch der Schlosspark Weinheim, in dem die größte und älteste Zeder Deutschlands steht. 1720 gepflanzt und 23 Meter hoch. Der Schlosspark geht nahtlos in den Exotenwald über, eines der größten Arboreten Europas. Hier können Sie etwas ganz Besonderes sehen: Mammutbäume. Die finden Sie zwar auch anderswo, aber meist alleinstehend. Hier bilden die 60 Meter hohen Bäume einen ganzen Wald. Die Weinheimer haben ohne Zweifel einen grünen Daumen.

Fachwerk und Burgen

An schönen Tagen (und davon gibt es wie gesagt in Weinheim viele) können Sie durch die mittelalterliche Innenstadt schlendern und schön erhaltene Fachwerkhäuser, Brunnen und den Markplatz nach dem Vorbild einer italienischen Piazza entdecken. Neben der lebhaften Altstadt sollte auch ein Ausflug zu den beiden Bauten auf Ihrem Plan stehen. Die Burgruine Windeck und die Wachenburg gaben der Zwei-Burgen-Stadt ihren Beinamen. Zu Fuß sind Sie innerhalb von einer halben Stunde bei Burg Windeck. Vom Bergfried blicken Sie auf Weinheim, die Bergstraße, das Rheintal und auch die Wachenburg. Dorthin, zur zweiten Burg, führt Sie der Wanderweg, wenn Sie weitergehen. Auch andere Ziele in der Umgebung lassen sich wunderbar zu Fuß erkunden. Zum Beispiel auf dem Sechs-Mühlen-Wanderweg, einem Rundweg der über fünf Kilometer Länge an sechs ehemaligen Mühlen zwischen Weinheim und Birkenau vorbei führt.

Erlebnisbad und Therme in Weinheim

Aber was macht man in Weinheim, wenn das Wetter tatsächlich mal nicht so gut ist? Dann ab in die Therme Miramar. Die ist weit über die Grenzen der Stadt bekannt, denn hier ist einerseits Entspannen angesagt, andererseits bietet das Erlebnisbad auch Spaß und Action für Groß und Klein. Neun verschiedene Saunen, eine Eis-Nebelgrotte, Kneipp-Becken, Sonnenliegen am See – so ruhig präsentiert sich die Therme in Weinheim einerseits. Fünf Rutschen mit Freefall und Doppellooping sorgen im Erlebnisbad für Kinderlachen. Im Miramar erleben Sie eine kleine Auszeit, egal wie das Wetter draußen ist.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen