Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Komfort-DZ
  • Regionaler Welcome Drink (fränkisches Bier 0,3 l, Frankenwein 0,2 l oder Softgetränk 0,3 l)
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x original "3 im Weggla" (3 fränkische Bratwürstchen im Brötchen)
  • Tageseintritt in den Nürnberger Tiergarten (8.00 - 19.30 Uhr, 5 km entfernt)
  • Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • Eine Tierfigur für die Kleinen zum Abschied
  • WLAN im gesamten Haus
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über den Tiergarten, Nürnberg und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Best Western Hotel Nürnberg am Hauptbahnhof

Modernes, familiengeführtes City-Hotel in Altstadt-Nähe, mit kreativ gestalteten Zimmern, 2016 teilweise renoviert.

Urlaubsort, Anreise

Nürnberg liegt im Herzen Bayerns. Das Best Western Hotel in der Südstadt, am Rande der Altstadt, ist deshalb sehr gut mit dem Auto über die A 9, die A 6 oder die A 3 erreichbar.

Mit dem Auto

Von der A 9 / A 6: Am Autobahnkreuz Nürnberg Süd fahren Sie in Richtung Fürth auf der B 73. Bleiben Sie auf der Autobahn bis zur Ausfahrt Nürnberg/Zollhaus. Dann geht es auf der Münchener Straße (die zur Regensburger Straße wird) ca. 5 Kilometer entlang in Richtung Zentrum/Hauptbahnhof. Fahren Sie weiter, bis rechts der Marientunnel zu sehen ist, und dann geradeaus über die Kreuzung in die Köhnstraße. Am Ende der Straße nach links in die Allersberger Straße abbiegen. Keine 300 Meter später erreichen Sie das Best Western Hotel.

Von der A 3 (aus Norden): Fahren Sie bis zum Autobahnkreuz Nürnberg, dann auf die A 9 bis zum Autobahnkreuz N-Ost. Dort weiter auf der A 6 bis zum Kreuz N-Süd. Dann weiter wie oben beschrieben.

Von der A 3 (aus Süden): Fahren Sie bis zum Autobahnkreuz Altdorf, dann auf die A 6 und weiter wie oben beschrieben.

Mit dem Zug

Zum Nürnberger Hauptbahnhof gibt es zahlreiche gute Verbindungen. Eine Fahrt mit dem Taxi vom Bahnhof zum Hotel kostet ca. 5 - 10 Euro. Zu Fuß sind es rund 10 Minuten.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise freitags, Abreise sonntags, buchbar bis 31. 12. 2021, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.75 / 10 2 Bewertungen
47 Gäste seit Juli 2020

Die Lage des Hotels war für mich perfekt - da ich eine leidenschaftliche Fußgängerin bin, kam ich schnell in die Innenstadt und auch der Weg zum Zoo war zu Fuß machbar - so kann ich allerdings keine Aussage zum Nahverkehr treffen. Das Personal war ausgesprochen freundlich und zuvorkommend. Mein Einzelzimmer lag im EG zum Innenhof/Parkplatz hin - damit was es vielleicht ein bisschen dunkel - aber dafür ruhig. Es war sauber und mit dem breiten Bett für mich sehr angenehm. Das Frühstücksbuffet war überaus umfassend, wurde bis zum Ende aufgefüllt und ich konnte in Ruhe zu Ende essen, obwohl ich die End-Zeit überschritten hatte. Im Gegenteil, die Bedienung unterhielt sich noch sehr nett mit mir. Auch die Corona-Regeln wurden für mich gut umgesetzt und schränkten nicht ein. Ein Highlight für mich war der Fitnessraum. Der Besuch im Tiergarten war ein gelungener Ausflug. Als ich meinen Gutschein bezüglich der drei Bratwürste im Weggla einlöste, war die empfangende Kellnerin etwas unfreundlich. Dafür betreute mich der dann für mich zuständige Kellner (ich wollte nicht nur mitnehmen, sondern auch etwas trinken) sehr freundlich und zuvorkommend. Was für mich noch das i-Tüpfelchen gewesen wäre: eine Stadtführung - aber Dank dem für mich umfassenden Material, das ich zu Beginn erhielt, sah ich, dass man diese gut selbst buchen könnte. Für mich waren es schöne Tage, die mich animierten, Nürnberg wieder einmal zu besuchen.

Oktober 2020
Barbara Schwarzer,
86161 Augsburg

Es war unser erster Urlaub mit Kind (2 Jahre), deswegen beziehe ich folgend viel auf den Urlaub mit Kleinkind. Um alles gemütlich auch mit langsamem Fußgänger erleben zu können, haben wir vier Nächte gebucht, was top war! Im Hotel angekommen wurden wir sehr freundlich begrüßt und fühlten uns gut aufgehoben. Unser Zimmer im EG war sehr schlicht im Vergleich zu den im Reisekatalog abgebildeten bunten, was mich eigentlich bei Buchung ansprach. Die weiße Fototapete (und ein Teppichboden) waren aber vielleicht Absicht, weil es im EG doch recht dunkel und eher kühler war. Grundsätzlich war es aber ein gutes Zimmer mit Platz für ein Kinderreisebett; Tee, Föhn etc. waren vorhanden, die Sauberkeit gut. Die Lounge ist klein, aber wirklich wunderschön im modernen Stil eingerichtet! Für mich ein Highlight! Das Frühstück war super! Sehr viel Auswahl - von allem etwas da - es fehlte an nichts. Alles war sofort wieder aufgefüllt und sauber, ansprechend aufgebaut. Es gab auch nicht nur Kaffee in Kannen, sondern auch Latte oder Espresso zum selbst drücken. Für unseren Sohn haben die freundlichen "Bedienungen" von sich aus extra einen warmen Kakao gemacht. Wer wollte, konnte direkt Orangensaft pressen oder Smoothie trinken. Wirklich toll! Das Hotel hat Parkplätze im Hinterhof, der Kinderwagen "wohnte" wenn wir ihn nicht brauchten im Auto. Ob es eine Möglichkeit gegeben hätte ihn mit im Hotel zu parken weiß Ich nicht, denn wir wohnten im EG direkt am Parkplatz. Auch, ob es einen Kindersitz fürs Fahrrad (das man umsonst leihen kann) gibt, haben wir nicht gefragt, da es für uns in nicht infrage kam. (Wäre im "Kinderpaket" aber sicher gut) Das Hotel liegt ja nahe am Hauptbahnhof und auch der Busbahnhof ist nicht weit. Busse und S-/U-Bahn sind auch alle gut in kurzer Zeit zu Fuß zu erreichen. Unser Zimmer war am Hinterhof - es war sehr ruhig - toll mit dem Kleinen! Der Kinderwagen ist in den Öffentlichen Verkehrsmitteln kein Problem gewesen. In der Stadt hat es viel Kopfsteinpflaster, aber gut machbar. Auf die Burg hoch mussten/konnten wir einen kleinen Umweg laufen (Treppen). Die 2-Tages-Fahrkarte war toll, allerdings brauchten wir sie nur einmal zum Tiergarten und einmal nach Fürth und jeweils zurück. Der Tiergarten ist super schön! - Alles wirkt sehr natürlich und sauber angelegt und es wird nicht langweilig. Es ist wie ein Spaziergang in der Natur, bei dem man in der Landschaft viele verschiedene Tiere sieht. Von jeder Tierart aber nie langweilig viele! Zwischendurch kommen immer wieder schöne Spielplätze für Kinder jeden Alters! Wirklich super! Toiletten sind genug vorhanden, auch Behinderten-WCs mit großen Wickeltischen! Zu Verpflegung im Park kann ich nichts sagen, wir hatten eigenes Vesper mit. Hier kann man gut sieben Stunden verbringen! Also am besten einen Tag dafür einplanen. Nürnberg ist eine schöne alte Stadt. Wir haben die südlicheren Highlights an einem Tag, die nördlicheren am nächsten gemütlich abgeklappert. An einem Tag Fürth (auch sehr schön ist der Kirchplatz bei der Schule) und am nächsten den Tierpark. (Tipp: Anfang der Woche ist recht wenig los - war super!) am Abreisetag sind wir auf und in die Burg. Das war jetzt innen eher enttäuschend und für Kinder finden wir nix was sie sich drunter vorstellen. Äußerlich und der Blick von oben sind schön! Die 3 Nürnberger im Weggla waren gut für zwischendurch. Empfehlen können wir zum Essen gehen (nördlich vom aber nahe am Hauptbahnhof): 1. das Indische Restaurant "Sangam" (https://www.restaurant-sangam-nuernberg.de/) 2. den Italiener "Padelle del italia" (https://www.padelleditalia.de/de/) 3. das schnucklig kleine, etwas Alternative Café Hörna nahe dem Hotel mit leckeren Kuchen und Foccacien (https://kaffehoerna.de/startseite.html) Alle super freundlich auch zu Kindern, leckeres Essen und preislich gut. Direkt neben dem Hotel ist ein Discounter und es darf auch Essen über Lieferservice im Hotel gegessen werden. Alles in Allem waren es tolle 5 Tage!

September 2020
Pia Ilg,
78183 Hüfingen

Die Story zum Angebot
Mit dem "kleinen Adler" zu Manatis, Delfinen und Co.

Gelbrückenducker, Manatis oder Schabrackentapire sind für Sie exotische Fremdwörter? Na dann wird es höchste Zeit einem der schönsten zoologischen Gärten Europas, dem Tiergarten in Nürnberg, einen Besuch abzustatten. Über 300 seltene und heimische Tierarten scharren hier mit den Hufen, um Sie kennenzulernen. Am einfachsten erkunden Sie das 65 Hektar große Gelände mit dem "kleinen Adler". Der hübsche Bummelzug ist eine maßstabsgetreue Nachbildung der ersten deutschen Eisenbahn, die einst 1835 von Nürnberg nach Fürth fuhr. Heute ideal um müde Kinderbeine zu schonen, prall gefüllte Rucksäcke oder Kinderwagen zu transportieren. An der Giraffenanlage am Zooeingang heißt es dann "einsteigen bitte!" und schon tuckert die Eisenbahn mit einem lauten Hupen los...

Vorbei an kreischenden Totenkopfaffen, Kängurus und flinken Erdmännchen bis zum Zooaquarium mit Delfinlagune. Alle Wasserratten sollten hier auf jeden Fall einen kurzen Stopp einlegen. Neben Seekühen und Seelöwen finden am ersten deutschen Außenbecken für Delfine regelmäßige Shows mit den großen Tümmlern statt. Dabei wird im Tiergarten ganz besonders darauf geachtet, die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu halten. Direkt nebenan können Sie im Manatihaus in die bunte Welt des Dschungels eintauchen. Doch es gibt noch so viel mehr zu entdecken, also zurück in den "kleinen Adler" und auf in die Welt der Wüsten und Steppen zu den Somali-Wildeseln, Grevy-Zebras und Guanakos. Am Kinderzoo erreichen Sie dann langsam die Endstation und es geht zu Fuß weiter auf Entdeckungstour. Zum großen Aquapark mit Unterwasser-Panoramafenster, zu Löwen, Panzernashörnern und Co. Sie werden begeistert sein, kaum ein Zoo hat so viele und so auserlesene Tiere aus den trockensten Gebieten unserer Erde, wie der Tiergarten in Nürnberg.

Doch auch der schönste Tag geht irgendwann zu Ende und die Beine werden schwer. Damit Sie sich nicht durch überfüllte Straßen kämpfen müssen, haben wir das Tagesticket für die öffentlichen Verkehrsmittel schon für Sie organisiert. Mit der Straßenbahnlinie 5 sind Sie in nur 15 Minuten ganz ohne Umsteigen in Ihrem Hotel, dem Best Western Nürnberg am Hauptbahnhof. Das kleine Boutique-Design Hotel liegt zentral am Nürnberger Hauptbahnhof und ist ideal, um die Altstadt zu Fuß zu erkunden. Die Zimmer sind super modern eingerichtet und in der Kaminlounge werden Sie sich fühlen, wie zu Hause im eigenen Wohnzimmer.

Ach und übrigens: Manatis sind seltene Amazonas-Seekühe. Aber die werden Sie ja vieleicht schon bald persönlich kennenlernen...

Reisepakete werden geladen