Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Business-DZ
  • Morgens reichhaltiges kalt-warmes Frühstücksbuffet
  • 1 x 25-Euro-Gutschein für das Hildesheimer Restaurant "Die Insel" (freie Wahl aus der Karte, auch vegetarisches Essen möglich, 500 m vom Dom und 2 km vom Hotel entfernt)
  • 1 x Eintritt in den Hildesheimer Dom mit Museumsführung und Besichtigung des 1.000-jährigen Rosenstocks
  • FreeCityTicket während des Aufenthalts, für die kostenlose Nutzung des ÖPNV Hildesheim
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Hildesheim und Ihr Hotel

Hotel-Infos
IntercityHotel Hildesheim

Modernes, komfortables Cityhotel direkt am Bahnhof, 2021 gebaut, gestaltet vom bekannten italienischen Architekten und Designer Matteo Thun.

Urlaubsort, Anreise

Hildesheim liegt im Innerstetal, im Südosten des Landes Niedersachsen. Bis nach Hannover sind es ca. 35 km, nach Braunschweig ca. 55 km und nach Wolfsburg ca. 82 km.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Fahren Sie über die entsprechenden Autobahnen auf die A 7 in Richtung Kassel bzw. Hannover. Nehmen Sie die Ausfahrt 61 Hildesheim-Drispenstedt in Richtung Hildesheim-Drispenstedt/Hohenhameln/Harsum. An der Gabelung rechts halten und der Beschilderung in Richtung B 494/Hildesheim folgen. Danach fahren Sie weiter auf Kennedydamm/B 494. Nach 3,3 km rechts auf die Bahnhofsallee abbiegen. Ihr Hotel befindet sich am Ende der Straße auf der rechten Seite neben dem Bahnhof. Nehmen Sie dazu die 1. Ausfahrt am Kreisel vor dem Bahnhof.

Mit dem Zug

Der Hauptbahnhof Hildesheim ist optimal an das Fernzugnetz angeschlossen und ca. 100 m vom Hotel entfernt. Das IntercityHotel liegt direkt gegenüber.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis auf Weiteres, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Welterbe, Fachwerk, freie Fahrt mit den Öffentlichen

Von fünf Welterbestätten in Niedersachsen befinden sich zwei in Hildesheim. Der Dom und die Michaeliskirche gehören seit 1985 zur UNESCO und sind vor allem eines, mächtig. Am Dom befindet sich der berühmte 1.000-jährige Rosenstock. Dieser ist in jeder Hinsicht ein Wunder. Als im Zweiten Weltkrieg der Dom bombardiert wurde, verbrannte auch der alte Rosenstock und wurde unter einem massiven Trümmerhaufen begraben. Nach nur 8 Wochen brachte die Wurzel 25 neue Triebe hervor. Und das ist nicht alles. Der Rosenstock wurde auch ein Gigant. Über 10 Meter misst er, obwohl seine Gattung im Normalfall nur 3 Meter Höhe gewinnen kann. Vielleicht ein Grund, warum die Hildesheimer Rosen so lieben. Über 50.000 von ihnen zieren das Stadtgebiet. Selbst eine Beetrose wurde nach Hildesheim benannt.

Besonders beeindruckt sind Besucher aber auch vom alten Fachwerkviertel. Entlang des ehemaligen Handwerksquartiers gibt es viele originalgetreu restaurierte Fassaden aus dem 16. Jahrhundert anzuschauen. Zwischen den Straßen Gelber Stern, Lappenberg, Hinterer Brühl und Kesslerstraße bekommen Gäste einen Eindruck davon, wie die alte Bischofstadt im Mittelalter ausgesehen haben könnte. Mit den Resten der alten Stadtbefestigung, den kleinen Flüsschen, Kanälen und Parks wirkt Hildesheim urig und sehr romantisch. Da ist es fast gar nicht mehr erstaunlich, dass hier das erste deutsche Weihnachtspostamt gegründet wurde. Kleine Kinder aus ganz Deutschland schicken seit über 50 Jahren ihre Weihnachtswünsche nach Himmelsthür.

Mit unserem neuen Citytrip nach Hildesheim können Sie die niedersächsische Perle entdecken und sich gleich selbst einen Wunsch erfüllen. Sie schlafen zwei Nächte im 4-Sterne-Hotel der Intercity-Kette. Die Lage ist optimal, um in Hildesheim mobil zu sein, bekommen Sie gratis ein FreeCityTicket für den öffentlichen Nahverkehr. An einem Tag schicken wir Sie zum berühmten Dom mit Rosenstock, um das Wunder einmal live zu erleben. Im Anschluss laden wir Sie zu einem tollen Essen in das Restaurant "Die Insel " ein. Dieses ist praktischerweise nur 500 Meter vom Dom entfernt. So haben Sie einen schönen Start und können das Städtchen noch im Anschluss auf eigene Faust erkunden. Unser Tipp: Nicht aus Hildesheim abreisen, bevor Sie nicht auch St. Michaelis, das Knochenhaueramtshaus und das Wedekindhaus besucht haben.

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen