Konrad-Adenauer-Haus & Café Profittlich

Lieblings(t)orte: Konrad Adenauer in Rhöndorf

So idyllisch wohnen wenige. Von dem Haus auf dem ehemaligen Weinberg in Rhöndorf schweift der Blick zum blauen Rhein im Tal und über die Ausläufer des schroffen Siebengebirges. Im Garten stehen Hunderte duftende Rosenstöcke, Kirschbäume und dralle Steinputten. An diesem lieblichen Ort wurde knallharte Politik gemacht, denn es ist das Wohnhaus des ersten Bundeskanzlers Deutschlands, Konrad Adenauer. Und der traf sich hier nicht nur mit internationalen Staatsmännern, sondern mischte sich auch in die lokale Politik ein.

Wer auf den Spuren des Politikers wandeln will, der muss Treppen steigen. Einige Höhenmeter gibt es zum Haus zu überwinden – die legte der Altkanzler auch mit über 90 Jahren noch täglich zurück. Dabei lernen Besucher gleich den schönen Garten kennen. Überall Rosen, die Adenauer liebte, Steinstatuen und sogar ein Bocciaplatz. Das Spiel hatte Adenauer am Comer See kennengelernt und sich sogleich eine Bahn in seinem geliebten Garten anlegen lassen. Im Haus dann: eine Reise in die Vergangenheit. Die Möbel und das Dekor wurden seit über 50 Jahren nicht verändert und stammen noch aus der Zeit, als Adenauer Oberbürgermeister von Köln war. Wandbehänge, Ölgemälde, leinengebundene Bücher in den Regalen. Hier traf sich Adenauer eine Woche nach der ersten Bundestagswahl mit seinen Parteikollegen, hier wurde er als Kanzler vorgeschlagen. Später lud er unter anderem Charles de Gaulle zu sich nach Hause ein – von den beiden politischen Schwergewichten steht heute eine Statue im Garten. Bei der Führung durch das Wohnhaus entdecken Besucher viele Souvenirs aus dem Leben des Kanzlers. Einen Stich seiner Heimatstadt Köln, viele Uhren in allen Formen, die er sammelte, seinen Schreibtisch, den er selbst entworfen hatte – hier erlebt man auch Jahrzehnte nach seinem Tod die Persönlichkeit Konrad Adenauers.

Weltbürger im Dorf

Unterhalb des Wohnhauses steht das Ausstellungsgebäude, das zum 50. Todestag neugestaltet wurde. Die Dauerausstellung "Konrad Adenauer 1876-1967. Rheinländer, Deutscher, Europäer" gibt weitere Einblicke in das Wirken des Politikers. Zum Beispiel erfahren Besucher, dass er ein leidenschaftlicher Tüftler war. Um sich das Gärtnern zu erleichtern, erfand er mehrere Gartengeräte, die er auch patentieren ließ. Keines davon wurde je produziert und so konzentrierte er sich auch nach dem Ende seiner Kanzlerschaft lieber darauf, die deutsche Politik zu beeinflussen. Dokumente und Exponate (wie sein Gärtnerhut), Filme, Bilder und Multimediastationen illustrieren das Leben Konrad Adenauers, der in Zitaten selbst zu Wort kommt.

Herrentorte und Streitigkeiten

Dass Konrad Adenauer aber nicht nur das vereinte Europa mit auf den Weg gebracht hat, sondern auch auf die Lokalpolitik in Bad Honnef einwirkte, ist vielen sicher nicht bewusst. Ausgerechnet der Besitzer von Adenauers Stammbäckerei Profittlich wollte in Rhöndorf eine Seilbahn bauen, um Touristen anzulocken. Adenauer wollte sich die Aussicht auf das Siebengebirge nicht mit einer Seilbahn verbauen lassen und so begann eine schwelende Fehde zwischen den beiden Männern. Adenauer setzte sich schließlich durch, die Seilbahn blieb ein Traum. Trotz dieser Differenzen: Adenauer bezog sein Brot weiterhin vom Café Profittlich. Sein absoluter Liebling aus der Backstube des Traditionsunternehmens war allerdings die feine Herrentorte. Die können Sie sich heute noch in Rhöndorf kosten und zwar in historischer Atmosphäre. Das Café Profittlich hat schon sein 125. Jubiläum hinter sich und gilt als schönstes Haus im Ort. Am Ziepchensplatz steht das Fachwerkgebäude aus dem 18. Jahrhundert – herrlich schmuck mit dem Brunnen davor ist es prädestiniert für ein Erinnerungsfoto. Neben der Herrentorte, die über zwei Tage hinweg hergestellt wird, ist das Café bekannt für den Stollen. Das Rezept hatte der Großvater Profittlich von einem Kameraden aus Sachsen im Zweiten Weltkrieg bekommen. Mittlerweile werden um die Weihnachtszeit Zehntausende Stollen in 42 Länder verschickt. Und so kann Rhöndorf zwei Erfolgsgeschichten vorweisen: Konrad Adenauer und einen Christstollen.

Bundeskanzler-Adenauer-Haus Adresse
Konrad-Adenauer-Straße 8C, 53604 Bad Honnef

Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Dauerausstellung und Garten
Di. - So.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Führung durch das Haus nach Anmeldung

_______________________________________

Café Profittlich Adresse
Drachenfelsstraße 21, 53604 Bad Honnef

Café Profittlich Öffnungszeiten
Di. – So. 7.00 – 18.00 Uhr

Reisepakete werden geladen